Archiv

Adventskalender, 15. Türchen

Dieses fröhliche Weihnachtsbild wurde mit viel Liebe zum Detail von Neele Süggeler aus der 6c gemalt.

„Spurensuche Nationalsozialismus in Auschwitz. Der Alltag der Häftlinge hinter dem Stacheldraht“

Unter dem Motto „Spurensuche Nationalsozialismus in Auschwitz. Der Alltag der Häftlinge hinter dem Stacheldraht“ und den besonderen Bedingungen der Pandemie reisten Frau Wolf, Frau Budde-Mäkinen und 46 Schülerinnen und Schülern der Q2 Ende November nach Oświęcim in Polen. Die Gedenkstättenfahrt wurde von Teamern des Internationalen Bildungs- und Begegnungswerkes Dortmund organisiert und begleitet. Die erfahrenen polnischen Teamer Theresa, Anna, Barbara und Marek bereicherten die Spurensuche durch ihre herzliche und offene Art.

Adventskalender, 14. Türchen

Ob es dieses Jahr weiße Weihnachten gibt? Das Bild von Lara Pankoke aus der 5c steigert auf jeden Fall die Vorfreude darauf!

Adventskalender, 13. Türchen

Im 13. Türchen wünschen diese zwei frostigen Gesellen einen guten Start in die Woche!

Adventskalender, 12. Türchen

Wir wünschen einen schönen 3. Advent!

Adventskalender, 11. Türchen

Im 11. Türchen wünscht der Weihnachtsmann von Ellen Schneider aus der 5b fröhliche Weihnachten!

Panoramafotos aus dem Europa-Gymnasium

Vollkommen ungewohnte, fantastische Perspektiven ergeben sich, wenn man sich die 3D-Fotos einzeln ansieht. Spannend, es entsteht eine ganz neue, bunte und beschwingte Schulwelt.

Zusammengeschnitten bilden diese Fotos dann den virtuellen Rundgang durch unsere Schule.

Fotos: Christian Clewing

Schulstühle, -tische und Wandkarten suchen Liebhaber/innen

Wir geben gerne ab und zwar am kommenden Donnerstag, den 16.12., um 17 Uhr (Haupteingang).

Laufend erneuern wir das Schulmobiliar. Gerade noch erhielten zwei Fünferklassen moderne Tische und Stühle.
Und so schwer einem die Weggabe der Erdkunde- und Geschichtswandkarten auch fallen mag, aber sie werden angesichts der digital zur Verfügung stehenden Medien sicher nicht mehr im Unterricht benötigt.

Deshalb ist jetzt die Zeit, ´mal so einiges auszurangieren!

Aber vielleicht gibt es ja Interessenten, die immer schon so einen robusten, wipperprobten Stuhl ihr eigen nennen wollten oder eine Geschichtskarte an der Zimmerwand sehen wollten.

Jetzt ist die Gelegenheit.

SV-Weihnachtsbotschafter/innen überbrachten süße Grüße mit lieben Botschaften

Die SV sammelte in den zurückliegenden Wochen die netten Botschaften ein und überbrachten diese jetzt zusammen mit einem Schoko-Nikolaus an die, für dies aufgegeben wurde. Der Knecht Ruprecht fehlte glücklicherweise. Es gab nur liebgemeinte Grüße zu überbringen.

Danke an die SV für diese nette Aktion!

ZurückWeiter