Helau!

Sportunterricht über den Wolken!

Bilinguale Europaschule

Wir vermitteln das nötige Rüstzeug für das Leben und Arbeiten in Europa.

MINT-freundliche Schule

Wir fördern die Begeisterung für Mathematik, die Naturwissenschaften und Informatik.

Musisch-künstlerisches Profil

Kreativität ist lernbar!

 

Aktuelles

Studium, Ausbildung oder doch Dual?

Welche Wege gehen die Abiturienten nach ihrem Abschluss? Spielt Corona eine Rolle?

VON BEN SCHÖNE, Warsteiner Anzeiger, 9.8.22
Acht Jahre oder auch 2860 Tage gemeinsam am Europa-Gymnasium Warstein: Für 66 Abiturient/innen des Europa-Gymnasiums fand die Schullaufbahn in diesem Jahr ihren Abschluss. Ein Erfolg, zu dem es natürlich zu gratulieren galt und der auch gebührend gefeiert wurde. Allerdings heißt es auch Abschied nehmen. Sei es von den Lehrern, den Klassenkameraden oder von der gemeinsamen Zeit in den Pausen oder Freistunden. Es beginnt nun der Ernst des Lebens, wie man so schön sagt. Aber wie sieht der aus? Welche verschiedenen Wege gehen die Absolventen, die die letzten acht Jahre ihres Lebens gemeinsam durchlebt haben? Und welche Rolle hat das Corona-Virus bei der Entscheidungsfindung möglicherweise gespielt?

Stipendium für Krebsforschung

Dr. Robert Seifert (Abi 2010) erhält mit 230 000 Euro dotierte Zuwendung

Die Digitalisierung macht auch vor der Medizin keinen Halt. Einer, der sie intensiv einsetzt, ist Dr. Robert Seifert aus Warstein: Für sein innovatives Forschungsvorhaben erhielt der Arzt und Wissenschaftler der Westfälischen Wilhelms-Universität (WWU) jetzt das renommierte „Else Kröner Memorialstipendium“. Die mit 230 000 Euro dotierte Zuwendung ermöglicht jährlich bis zu sechs jungen Ärztinnen und Ärzten eine 24-monatige Freistellung von ihren klinischen Aufgaben, um sich in dieser Zeit ganz der Forschung widmen zu können. Für den jungen Assistenzarzt der Unikliniken für Nuklearmedizin in Münster und Essen bedeutet dies den Startschuss für sein Vorhaben, therapeutische Studien durch molekulare Bildgebung und künstliche Intelligenz zu optimieren.

„Sehr außergewöhnlich für uns“: Am Gymnasium starten 127 Kinder in fünf fünften Klassen

127 Mädchen und Jungen in fünf fünften Klassen: Im neuen Schuljahr wird’s am Europa-Gymnasium in Warstein richtig voll.

Gut organisiert ins neue Schuljahr starten

Frau Grote und Frau Klauke präsentieren den neuen Schulplaner, den sie speziell für unsere Schule gestaltet und abgestimmt haben.

Premiere hat eingeschlagen: Volleyballturnier Oberstufe – Kollegium

Ein Sieg für das Kollegium beim Oberstufenturnier des Europa-Gymnasiums Warstein: Die Lehrerinnen und Lehrer besiegten alle anderen angetretende Mannschaften in der Dreifachturnhalle Warstein. Den zweiten Platz belegte das Team von Alexander Fischer und Nick Willecke aus der EF (links). Die Jungs rund um Finn Wenzel und Malte Bittner (rechts) aus der Q1 erreichten den dritten Platz. Foto: Deuter

Mit Französisch-Auszeichnung in die Ferien!

7 Französischschülerinnen und -schüler dürfen sich über bestandene DELF-Prüfung freuen.

 

Klasse 6b tümmelte sich am Möhnesee!

Auf zum Möhnesee hieß es am Wandertag auch für die 6b und ihre Klassenlehrerinnen Frau Becker und Frau Marx. Zunächst starteten sie mit einer Runde Fußballgolf, bei dem sie ihr Talent am Ball testen konnten. Anschließend freuten sie sich auf eine Abkühlung im Möhnesee und gemeinsamem Plantschen. Nach einer Stärkung und einer Runde Werwolf traten sie dann die Heimreise an.

Abkühlung am Möhnesee für die 7a

Passend zum schönen Wetter zog es die Klasse 7a am Wandertag nach Körbecke an den Möhnesee.

6a zu Besuch bei den Köhlerwochen in Hirschberg

Auf den Weg nach Hirschberg machte sich die Klasse 6a in Begleitung von Frau Klauke und Frau Grote, um dort die „Hirschberger Köhlerwochen“ zu besuchen. Auf dem Kohlenmeilergelände ließen sie sich erklären, wie mit einem Meiler Holzkohle gewonnen wird und erfuhren einiges über das Handwerk und den Alltag der Köhler. Abgerundet wurde der Tag mit einem leckeren Stockbrot und einer Bratwurst. Vielen Dank an den SGV – Abteilung Hirschberg e.V. für die interessante Führung und die tolle Verpflegung!

Lasertag, Grillen und Wikingerschach

Erst powerte sich die 9c mit Frau Wolf und Frau Quint beim Lasertag in Lippstadt aus, dann wurde in Warstein gegrillt und Wikingerschach gespielt. Während Nils, Jesko und Tabea beim Lasertag besonders erfolgreich waren, konnten beim Wikingerschach fast alle Schülerinnen und Schüler Punkte erzielen.

Nicht nur wegen des guten Wetters rauchten am Wandertag bei der 7b die Köpfe

Morgens machte sich Klasse 7b in Begleitung von den Klassenlehrerinnen Frau Sina und Frau Brüggemann mit dem Bus nach Kallenhardt. Dort wurden sie in 3 Gruppen eingeteilt und sind dann zu einem Outdoor Escape Game aufgebrochen. Ausgestattet mit einem Rucksack, der mit mehreren Schlössern gesichert war, ging es 7 km um Kallenhardt herum, bei bestem Wetter und mit guter Laune. Auch wenn vom Knobeln und Nachdenken die Köpfe manchmal rauchten, haben sie der Hitze getrotzt und das Rätsel gut gelöst!

Zu Besuch bei den Rehen – 5c wandert ins Bilsteintal

An ihrem Wandertag machte sie die Klasse 5c in Begleitung von Frau Koch, Herrn Schröder und Rita Kjat auf den Weg ins Bilsteintal. Unterwegs machten sie im Wald eine Pause für ein gemütliches Picknick. Passend zum tollen Wetter gab es zum Abschluss noch ein Eis.

 

 

Ein Wandertag ins Paradies

Die 5b ist mit Herrn Kudling und Frau Entian vom Parkplatz Lörmecketurm zur Raststätte Paradies gewandert, wo sie dann mit Teambuilding-Spielen ihre Klassengemeinschaft stärkten.

Warum in die Ferne schweifen… 5a wandert zum Wildpark nach Warstein

Einen Ausflug in den Warsteiner Wildpark unternahm die Klasse 5a gemeinsam mit Frau Ströttchen, Herrn Möcker und Frau Secertzis. Bei dem schönen Wetter sind alle ordentlich ins schwitzen gekommen und waren froh über einen kleinen Snack vor Ort, bis es dann wieder zurück zur Schule ging.

Wandertag der Q1 nach Belecke

An ihrem Wandertag machten sich die Schülerinnen und Schüler der Q1 auf zum Mühlengelände nach Belecke, wo sie eine Führung in den Luftschutz-Stollen des 2. Weltkriegs erhielten. Absolut lehrreich und empfehlenswert!

Bitte unbedingt beachten!

Beim Betreten der Schule Hände desinfizieren!

Immer die Maske tragen!

Erfolg des Engagements für Afrika - Sanierung des Schulgebäudes in Doroq