Helau!

Sportunterricht über den Wolken!

Bilinguale Europaschule

Wir vermitteln das nötige Rüstzeug für das Leben und Arbeiten in Europa.

MINT-freundliche Schule

Wir fördern die Begeisterung für Mathematik, die Naturwissenschaften und Informatik.

Musisch-künstlerisches Profil

Kreativität ist lernbar!

 

Anmeldung am Europa-Gymnasium

Informationen für neue Fünftklässler/innen und Oberstufenschüler/innen

Digitale Schule

Die digitalisierte Welt selbstbestimmt meistern!

Distanzlernen

Gut vorbereitet für den Fall, dass der Präsenzunterricht coronabedingt nicht (für alle) machbar ist.

Bitte unbedingt beachten!

 

 

Beim Betreten der Schule Hände desinfizieren!

Immer die Maske tragen!

Aktuelles

Teilweise neue Stundenpläne

Liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Eltern,

Frau Canicatti ist ab kommender Woche bei uns nur noch mit halber Stelle tätig.

Erfreulich ist, dass sie jetzt für unsere Schule eine Festanstellung bekommen hat. Dies ist allerdings eine der Vorgriffstellen und deshalb muss sie mit einer Hälfte ihrer Stelle am Lippe-Berufskolleg unterrichten. Dadurch wurden einige Stundenplanänderungen erforderlich (s. Anlage).

2020_11_23_neue_Stundenplaene

Diese Änderungen betreffen zwar nicht alle Klassen und Kurse, aber einige. Ich bitte dies zu beachten!

Viele Grüße
Bernd Belecke

 

Freude im Europa-Gymnasium über 25 gespendete iPads

Ein vorzeitiges Weihnachtsgeschenk durfte am Montag Schulleiter Bernd Belecke entgegennehmen: Tobias Furmaniak (l.), beim IT-Systemhaus Bechtle für den Fachvertrieb Schule zuständig, und Torsten Baumann (r.), Account Manager für Kommunen und Schulen, übergaben 25 iPads inklusive Schutzhüllen an das Europa-Gymnasium. Bernd Belecke bedankte sich herzlich für die Spende.

Eingebunden werden die neuen Geräte in die Nutzung vor Ort, im Distanzunterricht sowie als Leihgeräte für die Stufen 5 und EF, in denen aktuell alle Schülerinnen und Schüler von ihren Eltern mit großem finanziellen Aufwand mit iPads ausgestattet werden.

„Es gibt derzeit einen unfassbaren Run“, berichtete Tobias Furmaniak über die Digitalisierungswelle in den Schulen, auf der auch das Europa-Gymnasium mitschwimmt.

Um die Anbindung ans Internet zu verbessern, wurde jetzt die Datenleitung aufs Maximum vergrößert, in zwei, drei Jahren soll es dann ans Glasfasernetz gehen. Und auch das schulinterne WLAN wird weiter aufgerüstet, damit die 200 schuleigenen und die dann in kürze rund 200 schülereigenen iPads auch vernetzt arbeiten können.

Europa digital – Chatten mit den Finnen

„Hyvää päiva“ hieß es in der ersten Novemberwoche für 27 Schülerinnen und Schüler der EF.

Dienstag: Pädagogischer Tag

Am kommenden Dienstag, den 17. November, findet ein Fortbildungstag für das Kollegium statt. Thema ist der „Distanzunterricht“ und das Training der Nutzung Digitaler Medien.

Unterricht findet an dem Tag nicht statt. Für die Schüler/innen ist es ein Studientag: Sie bearbeiten eigenverantwortlich Aufgaben für die am Dienstag normalerweise für sie stattfindenden Fächer.

Newsletter Nr. 9 vom 12.11.2020

Liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Eltern,

zu drei Punkten möchte ich heute informieren:

  • Umgang mit / Folgen von Corona-Infektionen im Kreis der Schulgemeinde
  • Elternsprechzeiten
  • Ausstattung mit iPads

Newsletter_Nr9

Viele Grüße
Bernd Belecke

Investitionen in aktuelle, moderne Unterrichtsmedien

iPads für Fünfer und EF im Europa-Gymnasium

Im Europa-Gymnasium Warstein läuft derzeit die Ausstattung zweier Stufen – die fünften Klassen und die EF (Einführungsphase) – mit iPads als Lernmittel. Seit Mitte der Woche können per Bestellzettel alle Eltern im Sekretariat die Endgeräte samt Zubehör zu vergünstigten Bildungskonditionen bestellen.

Rund 200 iPads sind bereits im Bestand des Gymnasiums, die Zahl wird sich in Kürze verdoppeln. Sie werden regelmäßig im Unterricht eingesetzt. Auch das Kollegium wurde im Frühjahr mit 50 iPads ausgestattet. Aktuell gibt es in jedem zweiten Raum einen Router fürs WLAN. Angesichts der steigenden Zahl eingesetzter Tablets wird die Leistung des WLan verbessert. Zukünftig soll ein Accesspoint in jedem Raum hängen. Im November wird die Internet-Bandbreite verbessert. In den Jahren 22/23 soll dann ein noch leistungsfähigerer Anschluss erfolgen: „Wir brauchen dringend Glasfaser“, so Bernd Belecke. Der Download sei dabei gar nicht so wichtig, sondern eher der Upload der von den Schülern erstellten Daten auf ihren persönlichen virtuellen Speicherplatz.

Warsteiner Anzeiger, Christian Clewing, 7.11.2020

Investitionen in die Bildung sind Investitionen in die Zukunft“, …

„Wir sind nun Teil dieser großartigen Idee“

Defibrillator aus dem Projekt „Herzsicheres Warstein“ am Europa-Gymnasium installiert

Für eine flächendeckende Anschaffung der „Defis“ konnten Fördermittel des „LAG 5verBundes Innovation durch Vielfalt e.V.“ aus dem europäischen Landwirtschaftsfonds für die Entwicklung des ländlichen Raums gewonnen werden. Darüberhinaus werden sie über Mittel der Stiftung sowie durch Spendengelder finanziert.

„Wir sind nun ein Teil dieser großartigen Idee,“ so Bernd Belecke, Schulleiter des Gymnasiums. „Deshalb bin ich auch ein wenig stolz, dass das Europa Gymnasium als Standort für einen lebensrettenden Defibrillator ausgewählt wurde.“

Neuer Referendarsjahrgang begrüßt

(v. l.) Franziska Schade (Philosophie, Sport), Patrick Zumkehr (Biologie, Chemie), Laura Schneider (Deutsch, Pädagogik), Hanna Radke (Deutsch, Sozialwissenschaften) und Anna Lena Struwe (Mathematik, Physik) starteten in dieser Woche den praktischen Teil ihrer Ausbildung zur Lehrerin bzw. zum Lehrer am Europa-Gymnasium Warstein. Herzlich begrüßt wurden Sie von Schulleiter Bernd Belecke und den Ausbildungsbeauftragten Susanne Kurze (r.) und Jan Harlaß (2. v. l.).

Das Kollegium hieß sie ebenfalls willkommen. Ab dem zweiten Halbjahr werden sie auch selbständig Lerngruppen unterrichten. Wir wünschen Ihnen eine gute Zeit an unserer Schule und viel Erfolg bei den nächsten Schritten in Richtung Lehrberuf!

Wichtelhäuser werden gebastelt

Im Kunstunterricht mit Frau Pluntke basteln die 5. und 6. Klässler gerade Wichtelhäuser.

Eine positive Testung auf Covid 19

Heute in der Frühe erhielten wir die Mitteilung, dass eine Schülerin gestern Abend darüber informiert wurde, dass ihre Testung eine Infektion mit Covid 19 bestätigt hat. Diese Schülerin hat nach den Herbstferien nur am Montag am Unterricht (ohne Symptome) teilgenommen.

Diese Situation wurde im Laufe des Vormittages seitens des Gesundheitsamtes bewertet. Diese Behörde gibt danach folgende Handlungsanweisungen:

  • Für die unmittelbaren neun Sitznachbarn der Schülerin in den verschiedenen Unterrichtsräumen und Lerngruppen ist Quarantäne angeordnet. Die Schüler/innen und eren Eltern werden heute Vormittag noch unsererseits informiert.
  • Die übrige Klasse und die Lerngruppen wird/werden in der kommenden Woche planmäßig weiter unterrichtet.
  • Diejenigen Mitschüler/innen, die nicht zum engen Kontaktkreis der infizierten Schülerin zählen, aber zusammen mit ihr unterrichtet wurden (wurden per Mail informiert) sollten, obwohl sie sich nicht in Quarantäne begeben müssen, bis einschließlich Montag, den 9.11. ein Symptomtagebuch führen. Sollten Symptome auftauchen, sollen sie zu Hause bleiben und sich testen lassen.
  • Private Kontakte der Schülerin werden separat erhoben und seitens des Gesundheitsamtes beraten.

Die von der Quarantäne betroffenen Schüler/innen werden in Form des Distanzunterrichts weiter beschult. Mehr dazu: https://gymnasium-warstein.de/unterricht/distanzunterricht/

Wir hoffen alle darauf, dass sich niemand sonst infiziert hat, alle gesund bleiben und es der erkrankten Schülerin sehr bald wieder gut geht!

Viele Grüße
Bernd Belecke
Schulleiter

Verschiebung der Angebote zum Kennenlernen unserer Schule

Auf Grund der allgemeinen Infektionsgefährdung halten wir es für geboten, die Elterninformation und die Schnupperaktion für die Viert- und Zehntklässler/innen zu verschieben!

Die Infoangebote wird es in der geplanten Form geben, allerdings zeitlich hinausgeschoben. Je nachdem, wie es mit Rücksicht auf die Gesundheit aller Beteiligten möglich ist, sind zunächst einmal zwei Ausweichtermine vorgemerkt:

Im Dezember – die optimistische Variante:

Di., 8. Dez., Infoveranstaltung für die Eltern der Viertklässler

Fr. 11., Sa. 12. Dez., Schnupperaktionen für die Viertklässler/innen

Im Januar – die leider wohl realistischere Variante:

Di., 19. Jan., Infoveranstaltung für die Eltern der Viertklässler

Fr. 22., Sa. 23. Jan., Schnupperaktionen für die Viertklässler/innen

Ab Montag weiterhin drei zusätzliche Busse im Schülerverkehr

Auch nach den Herbstferien werden in der Stadt Warstein drei zusätzliche Busse für die Schülerverkehre eingesetzt. „Die eingesetzten Busse haben sich bewährt, sodass wir direkt einen Folgeantrag gestellt haben. Dieser wurde Anfang dieser Woche bis zu den Weihnachtsferien genehmigt“, erklärt Beate Eickhoff, Leiterin des Sachgebiet Soziales, Schule, Sport, Kultur. 

Wir starten auch nach den Herbstferien wieder alle gemeinsam!

Sollte nichts Gravierendes in Warstein mehr vorfallen, starten am Montag alle Schüler/innen mit dem Kollegium wie nach den Sommerferien den Präsenzunterricht in der Schule.

Was vor den Herbstferien noch ein eindringlicher Appell der Schulkonferenz war, gilt jetzt wieder verpflichtend: Alle tragen während der kompletten Zeit in der Schule die Nasen-Mundbedeckung.

Dieser Link führt zum Wortlaut des Schreibens des Schulministeriums dazu:
2020_10_21_Informationen zum Schulbetrieb nach den Herbstferien

In Warstein ist die Infektionsrate glücklicherweise nach wie vor sehr gering. Wir hoffen ‚mal, dass uns dies so erhalten bleibt und wir, mit Vorsicht, doch so manches von dem realisieren können, was unser Schulleben ausmacht.

Bis Montag noch ein paar schöne Ferientage!

Herzliche Grüße
Bernd Belecke

Großartige Spende: Schülerschaft übergibt 4000 Euro für Eritrea-Hilfe von Archemed

„Das ist großartig, mit so einer großen Summe hatte ich nicht gerechnet.“ Cordula Hölting-Peters aus dem Team von „Archemed – Ärzte für Kinder in Not e.V.“, freute sich gestern beim Besuch im Europa-Gymnasium. Das Schülersprecher-Duo Clara Schmitt und Mika Sprenger übergab zusammen mit den SV-Mitgliedern Helen Neuhaus und Rebekka Menke sowie Schulleiter Bernd Belecke 4000 Euro an die Hilfsorganisation.

Gesammelt wurde das Geld beim traditionellen „Tag für Afrika“ allerdings mit Corona-Einschränkungen kurz vor den Sommerferien. „Unter den Bedingungen ein super Ergebnis“, lobte Bernd Belecke die Schülerschaft und alle Spender.
Wofür die Summe konkret eingesetzt wird, konnte Cordula Hölting-Peters noch nicht exakt sagen. In dieser Woche hatte man einen Container mit dringend benötigten medizinischen Hilfsgütern auf den rund dreimonatigen Weg nach Eritrea gebracht, angesichts des rigorosen Lockdowns können aber seit Februar keine Ärzte, Helfer oder Techniker ins Land reisen und Projekte begleiten.

Wer die Arbeit unterstützen möchte: IBAN DE63 4145 0075 0000 0882 03
Warsteiner Anzeiger, 9.10.2020

Termine

 

Siegerbeitrag „Imagefilm“
aus den Projekttagen 2018

 

 

Erfolg des Engagements für Afrika - Sanierung des Schulgebäudes in Doroq