Archiv

Planänderungen gibt’s auch schon am ersten Schultag

Unsere neuen 5er werden den ganzen Vormittag von ihrem Klassenleitungsteam begleitet. Damit können schon einmal die sechs Lehrerinnen und Lehrer nicht ihren planmäßigen Unterricht erteilen. Allein schon deshalb giobt es schon am ersten Schultag des neuen Schuljahres einen Vertretungsplan.

Hier geht’s zu den Änderungen …

Zukünftig erreicht man den Vertretungsplan über den Button in der Kopfzeile der Homepage. Auch unter Service findet sich ein Link zu den aktuellen Plänen.

Übermittagsbetreuung 13plus startet am ersten Schultag

Nicola Wälter und Steffi Salewski freuen sich darauf, alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer des 13plus-Projektes am ersten Schultag wieder zu begrüßen. Für die Schülerinnen und Schüler aus den Klassen 5 sind sie bereits direkt nach Unterrichtsschluss um 12.05 Uhr da.

Frischer Wind im Kollegium

Schulleiter Bernd Belecke stellte heute drei neue Kolleginnen vor, Ute Pluntke ist ebenfalls zurück an Bord

Neue Gesichter im Kollegium

Zum morgigen Schuljahresauftakt für die Kolleginnen und Kollegen begrüßen wir wieder neue Lehrerinnen und verabschieden uns von Herrn Zink

Frankreichaustausch: Wieso, weshalb, warum, wie, wer?

In der Woche vor den Herbstferien (5. bis 12 Oktober 2018) bietet sich euch wieder die Möglichkeit, am Schüleraustausch mit St-Pol-sur-Ternoise teilzunehmen.

Am erster Schultag starten auch unsere neuen Fünftklässler

Die Einschulung am Europa-Gymnasium zum Beginn des neuen Schuljahres erfolgt am Mittwoch, 29.08.2018 um 7.40 Uhr.

Die Klassenlehrerin und der Klassenlehrer begrüßen die Kinder in ihren Klassenräumen. Anschließend gehen alle gemeinsam zur Petruskirche. Die Eltern sind herzlich eingeladen, die Kinder zu begleiten und gemeinsam mit uns den Schulbeginn in der Petruskirche zu feiern.

Instrumentenbauer am Werk

 

Die Musikstunde einmal ganz praxisnah erleben

 

Neue Bewohner in der Biologie: Stabheuschrecken

Als Meister der Mimese sind sie in den Brombeersträuchern im Terrarium kaum zu erkennen.

Engagement für das andere Ende der Welt – Spendensumme nach „Tag für Afrika“ insgesamt 7.150 €

Auf Stühlen sitzen, an einem Tisch mitschreiben, was an der Tafel notiert oder angezeichnet wird, jederzeit kurz auf die Toilette verschwinden. Standards in vielen Schulen, wie auch am Gymnasium Warstein. Aber im afrikanischen Eritrea haben gleichaltrige Schüler nicht so viel Glück. Aus diesem Grund engagierten sich die 500 Schüler des Gymnasiums, um innerhalb von einem Tag Spenden zu sammeln, die etwas bewegen können.

ZurückWeiter