Archiv

Großartige Spende: Schülerschaft übergibt 4000 Euro für Eritrea-Hilfe von Archemed

„Das ist großartig, mit so einer großen Summe hatte ich nicht gerechnet.“ Cordula Hölting-Peters aus dem Team von „Archemed – Ärzte für Kinder in Not e.V.“, freute sich gestern beim Besuch im Europa-Gymnasium. Das Schülersprecher-Duo Clara Schmitt und Mika Sprenger übergab zusammen mit den SV-Mitgliedern Helen Neuhaus und Rebekka Menke sowie Schulleiter Bernd Belecke 4000 Euro an die Hilfsorganisation.

Gesammelt wurde das Geld beim traditionellen „Tag für Afrika“ allerdings mit Corona-Einschränkungen kurz vor den Sommerferien. „Unter den Bedingungen ein super Ergebnis“, lobte Bernd Belecke die Schülerschaft und alle Spender.
Wofür die Summe konkret eingesetzt wird, konnte Cordula Hölting-Peters noch nicht exakt sagen. In dieser Woche hatte man einen Container mit dringend benötigten medizinischen Hilfsgütern auf den rund dreimonatigen Weg nach Eritrea gebracht, angesichts des rigorosen Lockdowns können aber seit Februar keine Ärzte, Helfer oder Techniker ins Land reisen und Projekte begleiten.

Wer die Arbeit unterstützen möchte: IBAN DE63 4145 0075 0000 0882 03
Warsteiner Anzeiger, 9.10.2020

Europa-Gymnasium setzt auf die persönliche Ausstattung mit Tablet als Lernwerkzeug

1:1 iPad-Ausstattung Impuls für zeitgemäßen, modernen Unterricht

Die Nutzung des iPads als Lern- und Arbeitsmittel wird für die Schülerinnen und Schüler des Europa-Gymnasiums zukünftig genauso selbstverständlich sein, wie der Einsatz von Büchern, Papier und Stiften. Jederzeit soll dieses Gerät nicht nur im Unterricht zur Verfügung stehen, um auf die aktuellsten Materialien und Medien zugreifen und diese bearbeiten zu können. Die Arbeitsergebnisse der verschiedensten Fächer und Projekte werden in der Cloud abgespeichert und stehen überall für die Fortsetzung des Lernens zur Verfügung.

Die Schulkonferenz hat in der letzten Woche beschlossen, dass zukünftig allen Schülerinnen und Schülern des Europa-Gymnasiums ein iPad persönlich zur Verfügung stehen soll. Dies Ziel wird schrittweise angegangen. Die 5er- und die EF-Schüler/innen sollen sich selbst mit einem iPad ausstatten. Aber auch die Schüler/innen der übrigen Stufen können ein eigenes Gerät im Unterricht nutzen.

Schach-AG mit Thorsten Kosfeld am Dienstagabend um 17.30 Uhr

Schach AG am Europa-Gymnasium heißt digital lernen und analog spielen. Interessierte sind herzlich eingeladen, mitzumachen!

Das Ganze findet im Raum 1.13 statt, die Dreifachtür am oberen großen Schulhof ist dazu ab ca. 17:15 Uhr geöffnet. Bitte den Mund-Nase-Schutz nicht vergessen!

Die AG läuft bis 19:00 Uhr und dann können die Kinder abgeholt werden.

 

Schulkonferenz und Schulleitung appellieren: Nasen-/Mundschutz durchgängig tragen!

Am Mittwochabend waren unsere Maßnahmen zum Infektionsschutz Thema der Schulkonferenz. Glücklicherweise gibt es noch niemanden an unserer Schule, die/der infiziert ist. Allerdings nehmen die Testungen von ernstzunehmenden Verdachtsfällen zu. In Nachbarstädten gibt es bereits wieder Gruppen von Schülerinnen, Schülern und Lehrpersonen, die sich in Quarantäne begeben mussten.
Im Fall des Falles entscheidet das Gesundheitsamt, wer von welchen Maßnahmen betroffen ist. Erfahrungsgemäß werden nur kleinere Gruppen vom Präsenzunterricht ausgeschlossen, wenn zuvor gute Vorsorge getroffen wurde, beispielsweise durchgängig die Maske getragen wurde.
Auf dem Hintergrund und angesichts der angespannten Infektionslage richten Schulkonferenz und Schulleitung gemeinsam den dringenden Appell an die Schüler- und Lehrerschaft, in der Schule und auch im Unterricht durchgängig den Nasen-/Mundschutz zu tragen.
Wir appellieren an die Solidarität, und fordern auf, alles zu tun, um Infektionen zu vermeiden. Dazu gehört auch, immer beim Betreten des Schulgebäudes die Hände zu desinfizieren und in den Unterrichtsräumen regelmäßig intensiv zu lüften! Bitte informieren Sie dazu unsere Schülerinnen und Schüler und weisen Sie sie auf die Bedeutung dieser Maßnahmen hin!
Kurz vor den Herbstferien sollte zudem der Erlass „Urlaubsreisen Herbstferien Reisewarnungen“ als auch eine „wichtige Information für Einreisende aus Risikogebieten“ des Ministeriums für Arbeit, Gesundheit und Soziales des Landes Nordrhein Westfalen“ zu Kenntnisnahme genommen und beachtet werden!

Neue Modelle ermöglichen Einblicke in biologische Strukturen

Zusammen mit den Lehrpersonen der Fachschaft Biologie freuen sich u.a. die Schüler/innen der Einführungsphase der Oberstufe über die neuen Modelle, die nun mit der großzügigen Spende der Familie Hecker finanziert werden konnten.
Die haptischen, dreidimensionalen Modelle der pflanzlichen und tierischen Zelle erleichtern die räumliche Vorstellung und die Erkennung der einzelnen Zellorganellen und helfen so bei der Gewinnung des Überblicks der komplexen, sonst nur mit einem Elektronenmikroskop sichtbaren Strukturen. Wo direkte Begegnung mit biologischen Strukturen nicht möglich sind, sind Modelle eine sehr hilfreiche Ergänzung.

Beschluss der Schulkonferenz zur persönlichen Ausstattung von Schülerinnen und Schülern mit iPads am 30.9.2020

Rechtzeitig zum Temperatursturz

Ab nächster Woche kann nach dem Schulschwimmen der Haartrockner wieder genutzt werden (Nasen-/Mundfschutz vorausgesetzt).

Unsere bezaubernde Bartagame

Sicher eines der interessantesten Tiere unseres kleinen Zoos.
(Fotos von Edeltrud Brüggemann)

Abschied von unserer Sekretärin Marita Bamberg – wieder verlässt uns eine gute Seele unserer Schule

Ende August verabschiedete sich Marita Bamberg in den wohlverdienten Ruhestand. Über fast 26 Jahren war sie eine Institution im Sekretariat unseres Gymnasiums. Viele Schüler-, Eltern- und Lehrergenerationen haben sie als gute Seele der Penne kennengelernt, aber auch erfahren, dass sie sich wohl durchzusetzen wusste, wenn das erforderlich schien.

ZurückWeiter