Archiv

Schulschließung ab Montag, den 16. März 2020

Liebe Eltern, liebe Schülerinnen und Schüler,

die Vorsorgebemühungen, um die Verbreitung des Corona-Virus zu verlangsamen, beeinflusst unser alltägliches Leben, und jetzt auch unseren Schulalltag. Wir sind sehr froh, dass es uns noch möglich war, das Projekt Mädchenwelten – Jungenwelten und die Wintersportwoche erfolgreich und ohne gesundheitliche Folgen zu erleben. Für die vielen anderen, noch vor Ostern geplanten Aktionen, kam jetzt leider Zug um Zug die Notwendigkeit der Absage. Das betraf die Klassenfahrt unserer 5er, die Berufsfelderkundung, den Girls- und Boys-Day, den Besuch der Austauschschüler/innen der Partnerschule in St. Pol, die Sprachreise in die USA  und das Chemie Projekt der Abiturienten mit den Drittklässlern. Was eben geht, werden wir nachholen!

Heute wurde nun mit Wirkung ab Montag seitens der Landesregierung die Schließung aller Schulen verfügt. Ab Montag findet bis zum Ende der Osterferien kein Unterricht mehr statt.

Wir hätten gerne mit Euch Schülerinnen und Schülern die Konsequenzen aus dieser Verfügung noch besprochen. Sie wurde allerdings erst um 13.33 Uhr in Düsseldorf abgeschickt, als die meisten schon auf dem Heimweg waren.

Vorsorgliche Absagen (jetzt auch der 5er-Klassenfahrt)

Leider fallen aufgrund der allseitigen Bemühungen, die Verbreitung des Corona-Virus zu verlangsamen, auch schulische Veranstaltungen und Projekte aus.

Bei uns sind dies bislang:

  • die Klassenfahrt unserer 5er
  • die Berufsfelderkundung vor den Osterferien
  • der Girls- und Boys-Day
  • der Besuch der Austauschschüler/innen der Partnerschule in St. Pol
  • die Sprachreise in die USA

„Gemeinsam durch dick und dünn“

Gymnasium führt zum 22. Mal „Mädchenwelten – Jungenwelten“ durch

Idealbilder, Problemzonen, Freundschaft, Liebe und Sexualität – Themen, um die sich das Leben von Jugendlichen in der Pubertät dreht. Bereits zum 22. Mal führt das Europa-Gymnasium das Projekt „Mädchenwelten – Jungenwelten“ mit den Mädchen und Jungen der Jahrgangsstufe neun durch, um sich genau über solche Themen auszutauschen.

Auf den Pisten jetzt sicher unterwegs

 

Unsere Siebtklässler erlebten wieder eine rundum gelungene Wintersportwoche im Hochtal Wildschönau in Tirol.

Seit Freitagabend sind sie zurück aus der 18. Wintersportwoche.

Fünf Tage ging es auf die Pisten rund um den Schatzberg. In kleinen Gruppen erlernte die jungen Wintersportlerinnen und Wintersportler das Ski- oder Snowboardfahren oder sie trainierten ihr Können.

Noch ein paar Fotos zum 4. Wintersporttag in der Wildschönau

Heute waren dann auch die letzten Gruppen zum Gipfelfoto auf dem Schatzberg.

Wieder super Partystimmung in Jacky’s Eiscafe

In bester Partystimmung feierten unsere Wintersportler am Mittwochabend in Jacky’s Eiscafe. Nach der Runde Eisbecher tanzte die komplette Gruppe zu bester Partymusik.

Echt stylisch, die Pumps, unterwegs auf den Fluren des Almhofs

Großes Betreuungs- und Schulungsteam sichert kleine Schneesportgruppen

Neben den 7 Lehrerinnen und Lehrern werden unsere 64 Schneesportler/innen von 8 Ski- und Snowboardlehrerinnen und -lehrern des Skiclubs Warstein begleitet. Dies sichert die ganz individuelle Betreuung in kleinen Ski- und Snowboardgruppen. Für diese Unterstützung unserer „Externen“ sind wir als Schule sehr dankbar, zumal diese Übungsleiter/innen dafür ihre Urlaubstage einsetzen müssen.

Erstmals besucht uns diesmal eine Gruppe ehemaliger Übungsleiter/innen und Schüler/innen, so dass diese große Runde am Dienstagabend zusammenkam.
Dies ist ein Beleg für die sehr gute Atmosphäre, die jedes Jahr wieder, mittlerweile zum 18. Mal, in unserer Wintersportwoche in der Wildschönau herrscht. Dazu trägt auch die sehr gute Unterbringung, Verpflegung und Aufnahme im Almhof bei.

Schatzberg bezwungen

Bei blauem Himmel und wärmender Sonne ging es heute für alle Schneesportler/innen rauf auf den Schatzberg. Eine perfekte Winterlandschaft und mit einer Neuschneedecke überzogene Pisten erwarteten sie dort oben. Für ganz viele der Schüler/innen waren diese Bilder der tiefverschneiten Berglandschaft und die Atmosphäre des Hochgebirges ganz neue und begeisternde Eindrücke. Viele saßen auch das erste Mal in einer Gondelbahn und einem Sessellift und sie begegneten diesen Situationen mit gehörigem Respekt.

Die am Roggenboden an den ersten zwei Tagen geübten Techniken ermöglichten es den meisten Anfängerinnen und Anfängern des Ski- und Snowboardfahrens heute, auch die „roten“ Pisten locker herunterzugleiten. Ganz ohne Stürze ging das leider nicht von statten. Drei von ihnen erlitten leichte Blessuren, was sie aber nicht davon abhält, heute Abend bei der Aprés Ski Party mitzufeiern.

Alle waren heute so eifrig unterwegs, dass diesmal nicht ganz so viele Fotos zusammenkamen …

 

Viel Spaß bei der Hausralley auf allen Etagen des Almhofes

Auch in diesem Jahr hatten die zahlreich mitgereisten Betreuer/innen des Skiclubs Warstein für unsere Wintersportler/innen eine abwechslungsreiche Hausrallye organisiert, die den Gruppen so einiges abverlangte. Die waren an allen Stationen und bei der Abschlusspräsentation mit viel Spaß dabei.

Zur Fotoserie …

ZurückWeiter