SOS – Beratungslehrer Claus Finger ist jederzeit erreichbar

Ab und an gibt es auch in der Schule Dinge, die bedrücken einen, da weiß man auch schon`mal nicht mehr weiter.

Sollten in solchen Situationen Eltern oder der/die Klassenlehrer/in nicht recht helfen können oder man möchte sich mit denen nicht darüber auseinandersetzen, dann gibt es an unserer Schule noch Claus Finger, der als Gesprächspartner bereit stehen. Bei ihm kann man seinen Kummer loswerden. Es fällt vielleicht leichter, mit ihm den Ernst der Lage zu besprechen. Er kann als Beratungslehrer bei der Suche nach Auswegen Tipps geben und unterstützen.

Herr Finger ist natürlich in der Schule jederzeit ansprechbar

und auch per Mai erreichbar.

Unterstützung durch Schulsozialarbeiterin

E-Mail: lea.kopecki@ini.de

Mobil: 0176 5580 4193

Liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Eltern,

mein Name ist Lea Kopecki und ich bin als Schulsozialarbeiterin am Europa-Gymnasium Warstein tätig. In der Schule nehme ich eine neutrale Position ein und verstehe mich als Brücke zwischen SchülerInnen, LehrerInnen, Eltern und der Jugendhilfe. Ich arbeite vertraulich und auf freiwilliger Basis mit meinen Zielgruppen.

Für die vielen kleinen und manchmal auch größeren Sorgen und Probleme, die der Schulalltag mit sich bringt, stehe ich als verlässliche Vertrauensperson zur Seite.

Schulsozialarbeit …

… fungiert als Beistand und Vermittler im Sinne der Schülerinnen und Schüler

… fördert im Beratungsprozess die persönliche und soziale Entwicklung der Schülerinnen und Schüler

… arbeitet präventiv, integrativ und intervenierend

 

Ich bin Ansprechpartnerin für Schülerinnen und Schüler …

… bei Problemen in der Familie, mit Freunden, mit sich selbst

… bei Schwierigkeiten in der Schule

… bei der Vermittlung und Zusammenarbeit mit außerschulischen Einrichtungen wie Fachberatungsstellen, Behörden etc.

… bei Konflikten mit MitschülerInnen, Eltern und LehrerInnen in Kooperation mit der Schulleitung

 

Ich bin Ansprechpartnerin für Eltern und Erziehungsberechtigte …

… bei der Vermittlung von passenden Kontakten zu außerschulischen Einrichtungen

… bei der Beratung über Leistungen und Unterstützung bei Antragsstellungen aus dem Bildungs- und Teilhabepaket (BuT)

… bei der Beratung in Erziehungs- und Lebensfragen

… bei der Entwicklung von Handlungsstrategien

… bei der Schaffung von Verbindungslinien zwischen Elternhaus und Schule

 

 

 

Anwesenheit in der Schule:

Montags: 11:15 – 15:15 Uhr

Dienstags: 11:15 – 14:15 Uhr

Mittwochs: 11:00 – 14:00 Uhr

(i.d.R. im Beratungsraum 2.05 oder Lehrerzimmer)

 

Offene Sprechzeiten:

Montags: 12:30 – 13:30 Uhr, Beratungsraum 2.05

Dienstags: 12:30 – 13:30 Uhr, Beratungsraum 2.05

Mittwochs: 11:00 – 12:00 Uhr, Beratungsraum 2.05

(Termine außerhalb der Sprechzeiten nach Vereinbarung)

 

Nachrichten an mich können im Sekretariat hinterlegt, per E-Mail zugesandt oder auf meinem Anrufbeantworter hinterlassen werden.