Archiv

SturmTag … was für ein Tag!? Eindrücke von Ute Pluntke

Der Unterricht in den Schulen konnte ausfallen. In Warstein gab es eine Notbesetzung im Europa-Gymnasium. Zwölf Lehrer/innen waren anwesend, und eine ganze Schülerin ist erschienen. So haben sich meine Kolleginnen und Kollegen sinnvolle Beschäftigung gesucht, einige davon habe ich skizziert. ?Leider passten nicht alle mit auf die Zeichnung.

Und das Beste, unser Schulleiter hat spontan ein MettFrühstück, so wie früher, für uns organisiert, und dann ist man irgendwie in gemütlicher Runde zusammengerückt.

Die einzige Schülerin wurde mit schönen Aufgaben im Lehrerzimmer bedacht und hat natürlich mit uns gefrühstückt. Ich glaube, sie wird diesen Tag niemals vergessen und ihn in sehr guter Erinnerung behalten ??

Meine Schicht war nach 3 Stunden beendet, somit konnte ich diese Zeichnung zügig fertigstellen.?

Ute Pluntke

Unterricht findet ab Dienstag wieder planmäßig statt

Der Unterricht findet ab morgen, Dienstag, den 11. Februar, wieder planmäßig statt. Mit witterungsbedingten Einschränkungen ist dann wohl nicht mehr zu rechnen.

Aktuell: Montag (10. Febr.) kein Unterricht – Betreuung für den Bedarfsfall sichergestellt

Zur Erinnerung: Diese Fichte am Schulhof fiel dem letzten Sturm zum Opfer.

Das angekündigte Sturmfeld eines Orkantiefs hat uns bereits erfasst und wird seinen Höhepunkt in der kommenden Nacht haben. Die heftigsten Orkanböen sollen zwar am Montagmorgen durch sein, allerdings sind auch für die Zeit ab 6 Uhr noch Sturmböen vorausgesagt. Einerseits ist nicht ausgeschlossen, dass es zur Gefährdung von Schülerinnen und Schülern auf dem Schulweg kommen könnte. Andererseits ist nicht sichergestellt, dass die Schulbusse fahren (können).

Die Schulen in der Stadt Warstein haben sich mit dem Schulträger abgestimmt und die Entscheidung getroffen, morgen, Montag, den 10. Febr., keinen Unterricht stattfinden zu lassen.

Die Betreuung der Schüler/innen, die trotzdem zur Schule kommen, ist bis zum planmäßigen Unterrichtsschluss gewährleistet. Auch das 13plus-Projekt findet statt, falls Kinder da sein sollten.

 

Kreativität ist lernbar! Mach mit!

Fit für die mediale Zukunft – Projekt für die Jahrgangsstufe 6

Infoveranstaltung für Eltern am Dienstag, den 4. Febr., um 19 Uhr im Forum

Für Eltern besteht die Möglichkeit, sich im Rahmen eines Vortrags zu allen Fragen rund um Handynutzung und digitale Medien zu informieren. Dieser Elternabend bietet Raum für individuelle Fragen. Dazu laden wir herzlich ein.

Unsere Schülerinnen und Schüler der Klassen 6 nehmen am 4. und am 11. Februar an Medien-Workshops teil. Zudem werden am Donnerstagnachmittag die Medienscouts geschult.

Hintergrund: Die Neuen Medien und insbesondere die sozialen Netzwerke nehmen eine absolut zentrale Rolle im Leben junger Menschen ein. Deshalb ist es uns wichtig, dass wir uns als Schule gemeinsam mit den Eltern dafür einsetzen, die Schülerinnen und Schüler zukunftssicher auszubilden. Mit dem „Social Network Training“ nehmen wir daher einen weiteren Baustein in der Vermittlung von Medienkompetenz auf: Kernintention ist es, dass Kinder und Jugendliche in Zeiten sich ständig wandelnder Strukturen und immer neuer Herausforderungen aus dem digitalen Raum, weiter aktive Gestalter dieses Prozesses bleiben. Für die Jahrgangsstufe 6 befasst sich das Projekt mit dem Thema „Medienkompetenz“ sowie „Digitale Zivilcourage/Cyber Mobbing“.

Das vom Grimme Institut (LfM) ausgezeichnete Projekt „Social Network Training“ sensibilisiert für die kritischen Eigenheiten von Apps, erläutert Geschäftstaktiken von „Google, Facebook & Co.“ und behandelt die Problematik des Cyber-Mobbings in sozialen Netzwerken. Neben den wesentlichen Fragen zum Datenschutz sowie der persönlichen Privatsphäre nimmt das Projekt unter der Überschrift „gesellschaftliche Verantwortung“ gerade auch die sozialen Dynamiken unter den Schülerinnen und Schülern in den Blick.

Unser Förderverein unterstützt dieses Projekt dankenswerterweise mit 1.000 €!

 

BÖRGERmeister hielt Wort

Auf dem Stundenplan zweier Fünferklassen des Europa-Gymnasiums stand in der letzten Woche ein Besuch im Rathaus mit Stippvisite bei Dr. Thomas Schöne. Der ist bekanntermaßen „Bürgermeister“ der Stadt Warstein, wurde aber durch den Versprecher eines Schülers zum „Börgermeister“.

Aber auch diesem neuen Titel konnte das Stadtoberhaupt gerecht werden und sorgte mit einer amüsanten Aktion für Freude bei den Schülerinnen und Schülern: In einem Schnellrestaurant zwischen Warstein und Belecke kaufte der „Burgermeister“ kurzerhand diverse Hamburger und Cheeseburger ein und brachte die am Montagmorgen in einer zum „Burgertaxi“ umfunktionierten knallgelben Rathaus-Postkiste direkt in den Kunstunterricht der Klasse 5b.

Text: Warsteiner Anzeiger, 30.01.2020     Bild: Ute Pluntke       Zur Fotoserie …

Neugierige Fünfer löchern Bürgermeister Schöne mit vielen Fragen

Fünftklässler informieren sich über die vielfältigen Aufgaben von Rat, Verwaltung und Bürgermeister

In der vergangenen Woche besuchten die Klassen 5b und 5c des Warsteiner Europa-Gymnasiums Bürgermeister Thomas Schöne an zwei verschiedenen Vormittagen im Großen Sitzungssaal des Warsteiner Rathauses. Sie waren gleich zu Anfang ganz erstaunt, dass entgegen dem Namen der Saal für Ratssitzungen viel zu klein ist. „Die finden im Warsteiner Feuerwehrhaus statt.“, konnte der Bürgermeister aufklären.

Pausenkonzert der Schulband Edutain

Am Donnerstag findet in der 2. gr. Pause ein Konzert unserer Schulband statt! Schaut dringend mal vorbei!

Schulband Edutain mit tollem Auftritt beim Bandwettbewerb in Bochum & Pausenkonzert am Donnerstag !

Am letzten Montag spielte die Schulband Edutain beim Schooljam- Bandwettbewerb im Bahnhof Langendreer in Bochum.

ZurückWeiter