Berufsorientierung in der Mittelstufe

An diesem Programm des Landes NRW nehmen alle Schülerinnen und Schüler in NRW ab der Klasse 8 verbindlich teil.
Damit das Programm einheitlich und effizient ablaufen kann, sind Standardelemente der Berufsorientierung vorgegeben.

In der Klasse 8 sind dies eine Potentialanalyse und drei eintägige Miniberufspraktika (Berufsfelderkundungen), in denen die Jugendlichen drei verschiedene Berufe erkunden sollten.

Die Dokumentation des individuellen Berufswahlprozesses bis zum Abitur erfolgt im Berufswahlpass, den die Jugendlichen an unserer Schule im Politikunterricht der Klasse 8 erhalten und kennenlernen. Darin werden die Ergebnisse der Potentialanalyse, die Teilnahmebescheinigungen der Berufsfelderkundungen und die Beratungsgespräche dokumentiert.

Zur Durchführung der Projekte in der Stufe 8 sind die folgenden Punkte zu beachten:

In jedem Schulhalbjahr bis zum Abitur werden die Schülerinnen und Schüler im Klassenverband oder individuell beraten.

Frau König und Frau Freuling stehen den Schülerinnen und Schülern beratend zur Seite.

 

Termine der Berufsfelderkundungstage:

Do., 28. März   /   Mi., 10. April   /   Fr., 28. Juni

 

Präsentationen zum Programm KAoA:

(zum Elternabend am 24.09.2018)

 

Studien- und Berufsorientierung (StuBO) in der Oberstufe

In der Oberstufe wird das KAoA-Programm fortgesetzt (das betrifft zu Zeit nur die EF). Aber auch vor KAoA waren wir in Sachen StuBO in der Oberstufe schon sehr aktiv. Viele schon vorhandene Elemente werden also erhalten bleiben. Da die Mehrheit unserer Schülerinnen und Schüler mit dem Abitur unsere Schule verlassen, liegt auch das zweiwöchige Betriebspraktikum in der EF.

Nach dem Abitur gibt es sehr viele Möglichkeiten, in den Beruf oder ein Studium zu starten, daher sind auch die StuBO Angebote sehr vielfältig und können individuell ganz verschieden aussehen.

Verbindliche Angebote sind das Sprungbrett Abitur, das alle zwei Jahre statt findet, das schon genannte Betriebspraktikum und dessen Vorbereitung mit dem Besuch der Deutschen Arbeitsschutz Ausstellung (DASA) in Dortmund, ein Bewerbungstraining und der Besuch des Hochschultags in Münster in der Q1 und regelmäßige Informationen durch die Bundesagentur für Arbeit.

In Planung sind ein einwöchiges Praktikum mit dem Schwerpunkt Studium in der Q1 und eine Einführung in das Selbsterkundungstool der Agentur für Arbeit.

Darüber hinaus können noch viele freiwillige Angebote genutzt werden. Hier ist Eigeninitiative gefragt und der Wille, sich selbstständig zu informieren.

Der BerufsberaterHerr Engler – ist regelmäßig für individuelle Beratungstermine vor Ort an. Die Agentur für Arbeit organisiert den Zukunftsplaner Studium und Beruf, den Ausbildungsmarkt Hellweg und die Westfälische Studienbörse. Die Oberstufenakademie der Abtei Königsmünster  bietet (kostenpflichtige) Seminare mit verschiedenen Schwerpunkten an. Darüber hinaus nutzen viele Schüler/innen die Tage der offenen Tür und andere Angebote von Universitäten und Fachhochschulen und vieles mehr.

Verantwortlich für die StuBO-Angebote in der Oberstufe ist Frau Freuling.

Betriebspraktikum 2019

Termin: Mo., 24. Juni – Fr., 5. Juli

Abgabe des Erwartungshorizontes bis: Fr., 21. Juni

Rückblick (Markt der Möglichkeiten):

Rückerhalt der korrigierten Mappen nach den Sommerferien, in Ausnahmefällen schon am letzten Schultag.

Fahrtkostenregelung 2019

Vordruck Bestätigung des Praktikumsbetriebes „Praktikum 2019“

 

Rahmenbedingungen und Themenstellungen:

Vorgaben für den Praktikumsbericht

Beispiel Tobias Mestermann 2015

Bewertungsbogen der LehrerInnen

Die Teilnahme am Betriebspraktikum wird bescheinigt und der Praktikumsbericht bewertet (erscheint auf der Schullaufbahnbescheinigung der Q1-1) .

Sprungbrett Abi

StuBO-Nachrichten

Europa-Gymnasium hilft Oberstufenschülern bei Berufswahl

In Vorträgen von Ehemaligen erhalten die zukünftigen Abiturienten einen tiefen Einblick in verschiedene Berufsfelder

(WP, 8.9.2018, Riem Karsoua)

Medizin, Bankkauffrau oder doch lieber Gamedesign? Ausbildung oder Studium? Viele Schüler stellen sich genau diese Fragen am Ende ihrer Schullaufbahn. Um den zukünftigen Abiturienten des Gymnasiums Warstein diese Entscheidung zu erleichtern, wurde am Freitag zum neunten Mal das „Sprungbrett Abi“ veranstaltet. In verschiedenen Seminaren, Workshops und Einzelberatungsgesprächen erhielten die Abiturienten ausführliche Vorträge über verschiedene Studiengänge, Ausbildungsberufe sowie auch eine Menge Informationen für ein freiwilliges soziales Jahr oder ein Work & Travel im Ausland.

Sprungbrett Abi – einen ganzen Vormittag Informationen zur Studien- und Berufswahl

Anlässlich der Veranstaltung „Sprungbrett Abi“ kommen am Freitag, den 7. September, wieder zahlreiche Ehemalige und weitere „Berufswahlexpertinnen und -experten“ ins Europa-Gymnasium. Den Schülerinnen und Schülern der Oberstufe stehen sie dann den Vormittag über Rede und Antwort zu Fragen wie: Erfahrungen mit der Berufswahlentscheidung, mit dem Studium, der Ausbildung, mit der Uni, dem Freiwilligendienst, dem Auslandsaufenthalt, …. ?

Hier gibt’s den Überblick über die „Expertenhearings“ …

 

Workshop: Ich könnte alles machen, wenn ich nur wüsste, was ich will.

10.000+ Möglichkeiten mich beruflich zu qualifizieren

Es gibt viele Erkenntnisse aus Wissenschaft und Praxis, die bei der Entscheidungsfindung helfen. Ausgangspunkt dieser aufregenden Reise in die Zukunft sind Deine persönlichen Wünsche ans Leben, Deine Stärken und Kompetenzen.

Input, wie das Finden gelingen kann, gibt‘s bei meinem Workshop!

Eine Anmeldung ist erforderlich. Die Liste dazu liegt im Sekretariat. Die Anzahl der Plätze ist auf 16 begrenzt.
TeilnehmerInnen: SuS der Oberstufe / Termin: Freitag, 07.09.18 (10.30 – 12.00 Uhr)
Ort: Gymnasium Warstein, Physikraum 1
Ansprechpartnerin ist Frau Ute Freuling
Referent: Josef Albers (Abi 1988), Diplom-Psychologe und Job-Coach, Köln
www.kernfinder.de

Gesammelte StuBO-Nachrichten

Informationsportale für die, die über das Abi hinaus denken

Hochschule ist Zukunft

Informationen zum „Studieren in NRW“:

http://www.hochschule-ist-zukunft.de

abi >>  Portal

 Die Bundesagentur für Arbeit hat jetzt speziell für Abiturienten ihre Angebote zur Berufsorientierung auf einer Internetplattform gebündelt. Ein rundum gelungenes teilweise interaktives Info-Paket ist entstanden. Es lohnt sich in jedem Fall einen Klick zu investieren!

http://www.abi.de/index.htm

Studien- und Berufswahl

Das Buch, das an die Jahrgangstufe 12 kostenlos verteilt wird ist auch online verfügbar. Die Plattform bietet Orientierungs- und Entscheidungshilfen, Studiengangs- und Berufsbeschreibungen, alle Studiengänge und alle Hochschulen sowie alles weitere rund ums Studium, wie z.B. eine Praktikumsbörse:

http://www.studienwahl.de/

Der Hochschulkompass bietet wichtige Informationen

– zu allen staatlichen oder staatlich anerkannten Hochschulen in der Bundesrepublik Deutschland;

– zu allen von ihnen angebotenen grundständigen und weiterführenden Studienmöglichkeiten; zu allen Promotionsmöglichkeiten;

– zu allen internationalen Kooperationsvereinbarungen deutscher Hochschulen.

http://www.hochschulkompass.de/

DAAD informiert zu allen Fragen rund ums Studium in Deutschland.

http://www.campus-germany.de/

http://www.daad.de/

Studis online

Das Studentenportal, die schlauen Seiten rund um´s Studium. Eine gelungene Plattform für alle Fragen, die Studienanfänger und Studierende bewegen: Leben und wohnen, Geld und BaföG, Karriere, wo und was studieren, Kontaktforen zum Fragenstellen:

www.studis-online.de

Studieren.de

Auf studieren.de findet Ihr die große Suchmaschine, mit der Ihr alle Studiengänge und Hochschulen in Deutschland abfragen könnt. Neben den Adressen und den Studienprogrammen der Hochschulen gibt es Listen zum Internationalen Studium, zum Fernstudium und zu Ausbildungsmöglichkeiten an Berufsakademien. FAQs in unserer Beratungsrubrik besprechen wichtige Themen wie Bachelor und Master, Auslandsstudium, Diploma Supplement, MBA oder Studieren mit Kind. Außerdem habt Ihr die Möglichkeit, Euch mit wichtigen Fragen persönlich an das studieren.de-Team zu wenden.

http://www.studieren.de/

Das Infomationsportal Studieren-im-NETZ

  • informiert über Vor- und Nachteile vom Studieren im Fernunterricht
  • gibt Auskunft über die Teilnahme und die Vorrausetzungen für einen Fernlehrgang
  • klärt, wie ein Fernstudiengang Abschluss angesehen und anerkannt wird
  • differenziert Fernunterricht, Fernstudium, Fernlehrgang und E-Learning
  • lässt die Kosten überblicken und gibt Tipps zur Finanzierung der Lehrgänge
  • vergleicht Fernstudium und Präsenzstudium.

Wer ein Fernstudium oder einen Fernlehrgang angehen möchte, kann sich hier umfassend und unabhängig informieren. Auch während des Studiums bietet das Portal Hilfestellungen, um sich im Studium bzw. in der Weiterbildung zu Recht zu finden.

www.studieren-im-netz.org

Studienplatzvergabe

Hierüber werden alle bundesweit zulassungsbeschränkten Studiengänge vergeben und einige örtlich zulassungsbeschränkte im Serviceverfahren.

Wer sich dort bewerben kann, nach welchen Regeln ausgewählt wird und wie der aktuelle NC in welchem Fach aussieht, erfährt man auf dieser Webseite.

www.hochschulstart.de

CHE Hochschulranking – Welche Hochschule ist die beste?

Das Ranking des Centrums für Hochschulentwicklung (CHE) hilft Studieninteressent(inn)en, die richtige Hochschule zu finden.

Die Wege zur passenden Hochschule können sehr unterschiedlich sein. Das Hochschulranking bietet deshalb verschiedene Einstiegsmöglichkeiten.

www.zeit.de/hochschulranking

 

Wege ins Ausland

Fünf renommierte deutsche Institutionen informieren auf dieser Webseite gemeinsam über unterschiedliche Wege und Möglichkeiten, die sie jungen Menschen für einen Auslandsaufenthalt bieten:

http://www.wege-ins-ausland.de/

Finanzierung der Ausbildung

Auf den BAföG-Internet-Seiten des Bundesministeriums für Bildung und Forschung können Sie sich einen Überblick über das Ausbildungsförderungsgesetz verschaffen, Regelungen, Beispiele und Gesetzestexte nachschlagen, die nötigen Informationen für die Antragstellung erhalten und das für Sie zuständige Amt für Ausbildungsförderung ermitteln.

http://www.das-neue-bafoeg.de/

Duale Studiengänge

findet man auf der Jobbörse der Arbeitsagentur

http://www.ausbildung-plus.de/

Informationsportale zu Berufen, Ausbildung und Qualifizierung

KURS, Die Datenbank für Aus- und Weiterbildung der Arbeitsagentur:

http://infobub.arbeitsagentur.de/kurs/index.html

JOBBÖRSE, die Datenbank für Lehrstellen, duale Studiengänge, Arbeitspätze und mehr:

jobboerse.arbeitsagentur.de

Weitere Klicktipps:


www.ausbildung-plus.de

Viele Infos rund ums Thema Ausbildung: Bewerbungstipps, Chats, Foren etc.

www.it-berufe.de

Berufsbilder der IT-Branche.

Interaktiv zur Berufswahl

Mit dem Portal „portal-beruf“ stellt die Arbeitsagentur ein umfassendes Materialpaket zusammen, dass eine interessante Berufsorientierung ermöglicht.

 

Alles, was man/frau für den optimalen Start ins Berufsleben wissen muss, fasst der Azubi-Kompass zusammen. Jetzt steht die Ausgabe für Südwestfalen und Arnsberg/Hagen zum Download bereit.

Welcher Beruf passt zu mir? Neues Portal „beroobi“

Zu Fragen der Berufswahl gibt es seit dem 10. Juni ein neues interaktives Angebot für Jugendliche. Das Portal „beroobi“ von Schulen ans Netz e.V. bietet multimedial aufbereitete Informationen zu Ausbildung und zukunftsweisenden Berufsfeldern. Interaktiv lernt man viel über Tagesabläufe, Tätigkeitsbereiche, Voraussetzungen und Perspektiven der Berufe. Das Archiv befindet sich allerdings noch im Aufbau und somit findet Ihr zwar noch kein umfangreiches aber ein erlesenes Angebot. Daher lohnt sich ein Blick schon jetzt. (http://www.beroobi.de/)

Berufsberater für akademische Berufe: Herr Engler

  • Klärung individueller Fähigkeiten, persönlichen Interessen, Studieneignung ect.
  • Erarbeitung von Berufs- und Studienalternativen
  • Informationen über individuellen Zulassungschancen an Unis und Fachhochschulen
  • Besprechung neuer Berufe und Studiengänge und
  • Hinweise zur finanziellen Förderung während der Ausbildung.

 

Zwei Tests gegen Unsicherheit und Zweifel

Der Psychologische Dienst der Bundesagentur für Arbeit bietet Schülern der Sekundarstufe II zwei Tests an, mit denen sie ihre Stärken in bestimmten Schulfächern überprüfen und dazu passende Studien- und Berufsfelder finden können.