„Wir wären so gerne noch geblieben!“

Unsere 5er erlebten drei spannende Tage am Möhnesee

„Am besten hat mir gefallen, dass ich, obwohl ich vorher große Angst hatte und sowas noch nie gemacht habe, bis nach oben auf den Baum geklettert bin“ – solche Eindrücke hörten die LehrerInnen unserer 5. Klassen am Freitag nach ihrer dreitägigen Klassenfahrt zahlreich.

Eine weitere Besonderheit war eine GPS-Tour durch das Gebiet oberhalb der Jugendherberge am Möhnesee, die einen Abschluss am Möhneseeturm fand, von dem aus viele Kinder die wunderschöne Aussicht genossen.

Coronabedingt hatten die SchülerInnen noch nie eine Klassenfahrt erlebt und waren begeistert von diesem Zusammensein in großer Gruppe. Das nötige Rüstzeug dafür vermittelten ErlebnispädagogInnen mithilfe von Kooperationsspielen; die ZimmerkollegInnen erlernten spielerisch, wie man die Betten machen, die Nachtruhe einhalten und das Zimmer aufräumen sollte, indem die Besten am Freitag prämiert wurden, bevor die Abreise anstand.

Begleitet wurden sie von ihren Klassenlehrerinnen und Klassenlehrern.

Die meisten wären jedoch am liebsten noch länger geblieben.

(Fotoserie u. Bericht von Stefanie Koch zur Klasse 5c)

„Die Erinnerung wachhalten“

Warsteiner Elftklässler des Europa-Gymnasiums besuchten Gedenkstätte Buchenwald

Alle Nachrichten aus der Schülerschaft und SV

Unsere zukünftigen 5er 20/21 - Abi 2029 in spe

Unsere 5er 19/20 - Abi 2028 in spe

Unsere 6er - Abi 2027 in spe

Unsere 7er - Abi 2025 in spe

Unsere 8er - Abi 2024 in spe

Unsere 9er - Abi 2023 in spe

Unsere EF - Abi 2022 in spe

Unsere Q1 - Abi 2021 in spe

Unsere Q2 - Abi 2020 in spe