Tag für Afrika – Einsatz für Schulbildung in Doroq (Eritrea)

Veröffentlicht am 28. Juni 2019

Unsere Schülerschaft zeigt in guter Regelmäßigkeit vorbildliches soziales Engagement, um zur Linderung großer Not beizutragen. Unter anderem wurde über mehrere Jahre ein Schulprojekt in Tuum, Kenia, unterstützt. Mit einem Sponsored Walk erliefen unsere Schüler/innen Gelder, mit denen zugewanderten Kindern und Jugendlichen in Warstein schon vieles ermöglicht werden konnte.

Bereits zum dritten Mal werden sie sich nun am kommenden Dienstag einen Tag für Afrika engagieren.

Dein Tag für Afrika“ ist eine bundesweite Kampagne für Schülerinnen und Schüler jeden Alters und aller Schulformen.

Die Idee dahinter ist ganz einfach: Alle Schülerinnen und Schüler suchen sich eine Arbeit für einen Tag, sei es bei den Eltern, Großeltern oder Nachbarn. Dafür erbitten sie dann auch entsprechend „entlohnt“ zu werden. Dieses „erarbeitete“ Geld wird in der Schule gesammelt und der Gesamtbetrag wird für ein Bildungsprojekt in Afrika gespendet. Somit setzen sich die Kinder und Jugendlichen in Deutschland aktiv für Gleichaltrige in den afrikanischen Ländern ein.

Johanna Schmitt, als Schülersprecherin für die SV, und Cordula Hölting sowie Thilo Schaff für die Hilfsorganisation ARCHEMED informierten in drei Veranstaltungen die gesamte Schülerschaft zur Zielsetzung des Tages für Afrika und den Projekten, für die ARCHEMED die Spenden in Eritrea einsetzt.

Unsere Schüler/innen spenden ihr Geld an die Hilfsorganisation ARCHEMED.
ARCHEMED setzt sich für Kinder in Afrika ein, genauer gesagt in Eritrea. Der 2010 gegründete Verein mit Sitz in Möhnesee saniert, renoviert und baut Krankenhäuser und Kliniken. Des Weiteren unterstützt er auch soziale Projekte, wie die Grundschule im Dorf Doroq, und genau dahin soll das Spendengeld unserer Schülerschaft auch in diesem Jahr wieder fließen.

In Doroq leben ca. 300 Kinder, nicht wenige ohne Eltern oder Verwandte. Diese Jungen und Mädchen können die Schule dort besuchen. Die ist nach Renovierungen in den letzten zwei Jahren in deutlich besserem Zustand und nun auch um eine Sanitäreinrichtung ergänzt. Um den Kindern in Doroq zu helfen hat ARCHEMED die neue Schule von örtlichen Handwerkern sanieren lassen. Jeweils rd. 8.000 € hatte die Schülerschaft des Europa-Gymnasiums in den letzten beiden Jahren zusammengebracht und für dieses Projekt zur Verfügung gestellt. In diesem Jahr soll u. a. mit unserer Spende die Ausstattung der Schule mit Mobiliar, Büchern und Unterrichtsmaterialien ergänzt werden, bevor dann ein Erweiterungsbau angegangen wird.

Seitens des dortigen Schulleiters Schulleiters Abba Uqbagaber erhielten wir im Frühjahr diesen Dankesbrief: Originalfassung / übersetzte Fassung beifüge.

Vor der Zeugnisausgabe am letzten Schultag wird der Spendenbetrag dann wieder an Vertreter/innen von ARCHEMED übergeben.

Liebe Eltern,

bitte unterstützen Sie Ihre Kinder dabei, geeignete Möglichkeiten zu finden, sich zu engagieren. Die Einsatzorte und die Spender sollen auf dem diesem Formular dokumentiert werden. Auf Wunsch stellt der Verein ARCHEMED gerne auch Spendenquittungen aus. Wenn dies gewünscht ist, sollten die Daten der spendenden Person auf der Rückseite notiert werden.

Mehr zu unserem Engagement für die Schule in Doroq: https://gymnasium-warstein.de/unsere-schule-2/engagement-fuer-afrika/

Mehr Informationen zu ARCHEMED: https://www.archemed.org