Literaturkurs Q1 Europa-Gymnasium Warstein: „Kaviar trifft Currywurst“

Veröffentlicht am 22. Juni 2018

Mit der Komödie „Kaviar trifft Currywurst“ präsentierte der Q1-Literaturkurs von Antje Urbach des Europa-Gymnasiums am Dienstagabend die erste von zwei Aufführungen im Forum, die in Erna Wutschkes (Leonie Weidlich) heruntergekommener Eckkneipe „Zum warmen Würstchen“ spielen.

Dort fühlt sich das etwas „schlichtere“ Publikum sauwohl.

Proll Uwe (überzeugend: Niklas Schulte) und der „stumme“ Heini (Marcel Reinländer) sitzen Stunde um Stunde am Tresen und kippen ein Bier nach dem anderen. Auch Stammkundin Sandy (herrlich: Lina Trüten) nimmt hier gerne ihren Frühschoppen ein und löst dabei äußerst kreativ anspruchsvolle Kreuzworträtsel. Nur ertragreich ist der Laden für Erna leider nicht: Statt die Kasse zu füllen, stapeln ihre Lieblingsgäste die Deckel hinterm Tresen.

Erna ist verzweifelt – sie braucht Geld! Davon hat ihr neureicher Cousin Harry von Anhalt ihr schon vor einigen Jahren eine Menge geliehen. Allerdings in dem Glauben, sie betreibe ein gut gehendes Edelrestaurant. Ein plötzlicher Anruf des Cousins und bei Erna bricht Panik aus. Cousin Harry kündigt seinen Besuch an – schon am nächsten Tag.

Freund Blümchen (gekonnt tollpatschig: Joel Krischer), der immer wieder verzweifelt um die Hand seiner Angebeteten anhält, sucht nach einer Lösung: „Ich könnte ihn abfangen und irgendwo in Hirschberg aussetzen…“ Schließlich hat er die zündende Idee: „Wir verwandeln das warme Würstchen in ein Edelrestaurant!“

Da lässt Sandy sich nicht lange bitten. Sie macht sich gleich auf den Weg, passende Dekoration aufzutreiben, um kurz danach im schicken, von den Nachbarinnen geliehenen Outfit wieder aufzutauchen. Sie kann die aufgeregte Erna beruhigen und mimt die feine Stammkundin. Erna wird über Nacht zur Spitzengastronomin im „Gourmettempel Warstein“ und Freund Blümchen schlüpft in die Rolle des piekfeinen Kellners.

Die Tageskarte wird beim Nachbargastronom geklaut und die ganze Nacht wird geputzt, gewienert und die wichtigsten Knigge-Regeln auswendig gelernt. Nur Stammgast Heini weigert sich, seinen Stammplatz am Tresen zu verlassen. Das Chaos ist vorprogrammiert. Zuerst verwechselt Blümchen Bürgermeister Dieter Döge (Nick Hohmann) mit Cousin Harry, stülpt ihm erst einen Eimer über den Kopf, damit er die unfertige Verwandlung nicht bemerkt, um ihn anschließend mit Schnaps abzufüllen.

Darüber ist seine exzentrische Gattin Annabell (graziös: Christian Nölke) allerdings nicht amüsiert. Als dann der neureiche Cousin Harry (Luc Enste) schließlich tatsächlich auftaucht, hat er seine „Puppe“ Heike (Marie-Marlen Minten) dabei, die eine laktosefreie Latte bestellt und den bemühten Oberkellner Blümchen damit völlig verwirrt. Doch das inszenierte Verwirrspiel scheint tatsächlich zu gelingen. Der edle Tropfen von „Feinkost Albrecht“ mundet dem Gast und auch Sandy spielt ihre Rolle fast perfekt: „Möchten Sie eine Begleitung zum Lachs?“ – „Ein gut gebauter 30-Jähriger wäre nicht schlecht…“

Auch als der missgünstige Nachbargastronom Wolfgang Schuster (Alex Menke) Kakerlaken im Lokal aussetzt, gelingt es Erna noch, die Situation in ihren Vorteil umzumünzen. Als Harry dann einen Tester vom Magazin „Der Feinschmecker“ ankündigt, bricht aber endgültig das Chaos aus. Der tollpatschige Blümchen stolpert von einer Katastrophe in die nächste und der plötzlich aufgetauchte französische Koch entpuppt sich als hinterlistiger Nachbar, der dem Feinschmecker (Marc Juckenhöfel) das Essen versalzt.

Zu allem Unglück stürzt auch noch der Testesser so unglücklich, dass Harry schließlich Zweifel kommen. Stammgast Uwe ist es schließlich, der die Katze aus dem Sack lässt. Harry will sofort sein Geld zurück. Doch statt entrüstet das Lokal zu verlassen, probiert der Testesser gerne Ernas legendäre Currywurst und ist begeistert: „Die Currysauce hat sich tief in meine Geschmacksknospen eingegraben.“ Er empfiehlt, ein Speiserestaurant mit einfacher, aber guter Küche zu errichten. So wird aus der Kneipe schließlich „Ernas Küche“. Köchin und Wirtin Erna ist begeistert, stimmt nun endlich der Hochzeit mit Blümchen zu und will ihn in ihrem Restaurant einstellen. Doch der hat längst andere Pläne…

Dennoch: Ende gut, alles gut.

Die Komödie „Kaviar trifft Currywurst“ hatte der Literaturkurs gemeinsam mit Lehrerin Antje Urbach ausgewählt und alle Rollen treffend besetzt.

Überzeugend, kurzweilig und ohne Texthänger feierten die Schüler ihre gelungene Premiere am Dienstagabend vor vollen Rängen. Das Publikum fühlte sich bestens unterhalten und sparte nicht mit Applaus.

In der Zweitbesetzung spielten am gestrigen Mittwoch: Marlene Lilje, Malik Hillmann, Kai Fraser, Marie Brall, Kevin Orlik, Mara Beyer, Dennis Rathöfer, Lennart Switkowski, Yannik Enste und Eric Dünschede.

 

Mehr Fotos von Monika Nolte (WA) …

 

Freitag, 22. Juni 2018