Gymnasiasten unterwegs auf „Spurensuche Nationalsozialismus“

Veröffentlicht am 9. Januar 2019

„Spurensuche Nationalsozialismus in Lublin“ steht in dieser Woche auf dem Stundenplan der Abiturienten des Europa-Gymnasiums Warstein: 34 Schülerinnen und Schüler der Q2 sind am Sonntagabend zusammen an mit
vier Begleitpersonen von Warstein aus nach Lublin in Ostpolen gereist, um dort von einheimischen Geschichtskennern mehr über die deutschen Gräueltaten während des Zweiten Weltkriegs zu erfahren.

Nach dem Besuch im ehemaligen Konzentrationslager Majdanek am gestrigen Dienstag (Foto vor dem Mahnmal) und einem sich anschließenden
Zeitzeugengespräch am Nachmittag geht es heute unter an derem zur Vernichtungsstätte Belzec.
Am Donnerstagabend begibt sich die Schülergruppe auf die 15-stündige Heimreise. In früheren Jahren hatte es Fahrten nach Auschwitz gegeben.

Warsteiner Anzeiger, Christian Clewing, 9.1.19