Erstes Familiencafé der Tablet-Akademie ein voller Erfolg!

Am Donnerstag fand im unserem Forum das erste Familiencafé der Tablet-Akademie statt. Von 16:00 bis 17:30 Uhr hatten Eltern, Erziehungsberechtigte und Schüler die Gelegenheit, die herausragenden Ergebnisse der letzten Monate zu bewundern und sich über das Lehrern und Lernen mit dem Tablet auszutauschen.

Starterlaubnis erteilt

Am heutigen Tag ist auch die letzte noch verbliebene Hürde genommen worden. Die Starterlaubnis liegt (unter den jeweiligen Sicherheitsvorkehrungen) vor, sodass wir nun noch auf gutes Wetter hoffen müssen. Derzeit sieht es also so aus, als ob dem Start nichts mehr im Wege steht.

Aktuelle sieht die Simulation der Flugroute einen Flug des Ballons bis ins (Luftlinie) 137 km entfernte Osterode am Harz vor, wobei der Ballon etwas nördlich von Göttingen in einer Höhe von 30.000 Metern platzen wird.

Sucht – kein Weg zum Glück

Alle Menschen haben eine Sehnsucht nach Glück, nach guter Stimmung und nach schönen Gefühlen. Wenn es nicht gelingt, das zu erreichen, schlagen manche Menschen folgende Wege ein: Sie holen sich „Kicks“ im Kaufrausch, bei Extremsportarten, im Gewinnspiel oder aber im Konsumieren von Drogen.

Im Biologieunterricht der neunten Klassen hatten wir uns in den letzten Stunden mit den Themen Drogen, Drogenabhängigkeit und Sucht beschäftigt. Eine besondere Doppelstunde für alle fünf Kurse des neunten Jahrgangs fand am vergangenen Donnerstag (13. Juni 2024) statt.

Die Chemie-AG will hoch hinaus!

Am 2.7. startet das Europa-Gymnasium Warstein aller Voraussicht nach seine Reise in die Stratosphäre. Ein Wetterballon, ausgerüstet mit Messgeräten, wird am Tag des Sportabzeichens vom Schorensportplatz steigen gelassen. Die Chemie AG wird den Ballon anschließend per GPS Ortung verfolgen und hoffentlich bergen, sodass im Anschluss alle Messwerte ausgelesen werden können.

Wir hoffen auf ein schönes Video des Flugs und warten nur noch auf die letzte Genehmigung der Luftaufsicht.

Tablet-Akademie der 5. Klassen geht auf die Zielgerade

In den letzten Wochen und Monaten sind in der Tablet-Akademie der Klasse 5 tolle, kreative Produkte entstanden, die eine Präsentation Wert sind. Daher möchten wir die Eltern und Erziehungsberechtigten der 5. Klassen auf diesem Wege herzlich zum 1. Familiencafé der Tablet-Akademie im Jahrgang 23/24 am Donnerstag, 27.6, ab 16 Uhr im Forum, einladen.

KoMiFo am Europa-Gymnasium: Sylvia Risse (Abi 2011) präsentierte Erklärvideo-Projekt

Zu Wochenbeginn fand am Europa-Gymnasium eine kollegiumsinterne Fortbildung, kurz KoMiFo, statt. Im Zentrum der Veranstaltung stand ein Vortrag von Sylvia Risse, Absolventin des Abiturjahrgangs 2011, die aktuell an der Universität Paderborn an ihrem Promotionsprojekt arbeitet. Im Rahmen ihrer Forschung beschäftigt sie sich intensiv mit der Entwicklung und dem Einsatz von Erklärvideos aus sprachwissenschaftlicher Perspektive.

Biotoppflege rechtzeitig vorm Frühling

Kurz vor den Ferien engagierte sich der Q1 Bio Lk von Frau Budde-Mäkinen im Biotop. Es wurde geharkt, gejätet, im Wasser gewatet und Molche besichtigt.

So ist unser Biotop jetzt auch vorbereitet für die Installation der neuen Teichpumpe, die nach den Ferien angeschlossen wird. Dafür ein herzliches Dankeschön an den Bio Lk, Mario Flügel und Stefan Budde.

Kindheitshelden experimentierten mit Drittklässlern

Einen ganz besonderen Experimentiertag erlebten am Freitag die Drittklässler der Liobaschule. Am ersten Tag ihrer Mottowoche hatten die Schülerinnen und Schüler der Abiturientia sich als Helden ihrer Kindheit verkleidet und erwarteten so dann auch die expermimentierbegeisterten Grundschülerinnen und Grundschüler in den naturwissenschaftlichen Laboren.

Dies war dann auch die Abschlussrunde der diesjährigen, wieder rundum gelungenen Experimentiertage. Alle Drittklässler aus dem Stadtgebiet haben, begleitet von ihren Lehrerinnen und Lehrern, sehr engagiert ihren Tag genossen und bedanken sich herzlich bei allen betreuenden älteren Schülerinnen und Schülern!
Ein besonderer Dank gilt auch der Lehrerin und den Lehrern, die die ganze Woche organisatorisch sichergestellt haben, Frau Sina, Herrn Richter und Herrn Burger. Danke auch an Frau Bamberg, die Gastgeberin zur Snackpause in der Mensa und danke an Frau Potratz für die Organisation der Bustransfers!

Weitere Fotos von der Abschlussrunde …

Ganz Feuer und Flamme ist das Team des Projektkurses Chemie für die Experimentiertage!

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Zwei Klassen der Liobaschule hatten heute die Labore für sich

Unsere heutigen Laborantinnen und Laboranten kamen zu Fuß von der benachbarten Liobagrundschule und hatten deshalb etwas mehr Zeit, um sich den Versuchen in der Chemie, der Physik und Informatik zu widmen.

Mehr Fotos dazu …

Auch heute war wieder das Haus voll junger Laborantinnen und Laboranten

Die dritten Klasssen der Grundschulen Sichtigvor und Suttrop reisten heute Morgen mit dem Bus an. Angekommen legten sie gleich los, um bloß viel Zeit für die unterschiedlichsten Experimentierstationen zu haben.  Für die Versuche in den Chemie- und Physiklaboren wurden sie mit Schutzbrillen ausgestattet. Als ob sie das täglich machen würden, programmierten sie im Informatikraum mit einem iPad die Anzeige eine MicroBit-Computers. In der Mensa erwartete sie Marita Bamberg mit Getränken und Matsch- oder Käsebrötchen gegen den kleinen Hunger und in der Turnhalle gabs zwischendurch die nötigen Bewegung, zusammen mit den Sporthelferinnen und Sporthelfern.

Heute fotografierte Elmira Clewing die Aktionen. Hier geht’s zu ihrer Fotoserie …

Motiviert bis in die Haarspitzen – Drittklässler der Westerbergschule mit Feuereifer dabei

Heute waren es die Schülerinnen und Schüler aus Belecke, die sich in den Laboren tummelten und wißbegierig alle Experimentierstationen ausprobierten.

 

 

Drittklässler der Grundschule Allagen eröffneten die diesjährigen Experimentiertage

Lange hatten sich der Projektkurs Chemie der Q2, die Sporthelfer und die Informatik-AG unterstützt von ihren Lehrpersonen Frau Sina, Herrn Richter und Herrn Burger darauf vorbereitet. Heute fand dann die diesjährige Premiere der Experimentiertage mit 36 Drittklässlern der Grundschule Allagen statt. An mehreren Stationen experimentierten die einen ganzen Vormittag in den Chemie- und Physiklaboren des Europa-Gymnasiums und machten auch schon erste Erfahrungen mit der Computerprogrammierung unter der Anleitung der älteren Schülerinnen und Schüler.

Zur Stärkung ging es zwischendurch in die Mensa und für eine Spiel- und Bewegungseinlage in die Sporthallen, wo sie von den Sporthelferinnen und Sporthelfern erwartet wurden.

Dieses Programm ist ein Baustein der Förderung der mathematisch-naturwissenschaftlichen und technischen Fächer (MINT-Förderung) und gleichzeitig ein Kooperationsprojekt des Europa-Gymnasiums mit den Grundschulen als Zukunftsschulen. Deshalb dürfen sich über die Woche alle Drittklässler der Warsteiner Schulen auf diese spannenden Erlebnisse freuen.

Mehr Fotos …

 

517.782! So viele haben noch nie mitgemacht!

Der Informatik-Biber erstreckte sich auch 2023 über zwei Wochen: von Montag, 6. November bis Freitag 17. November 2023 nahmen am Europa-Gymnasium Warstein 164 Schülerinnen und Schüler im Informatikunterricht teil. Es galt mehrere kniffelige Aufgaben zu bearbeiten, die unterschiedliche Schweregrade aufwiesen. Man konnte pro Aufgabe Punkte gewinnen – bei falscher Antwort hab es allerdings Minuspunkte. Zu Köpfchen und Logik kommt also auch Achtsamkeit hinzu.
Die Zuordnung der Punktzahlen zu den Preisstufen ist so gewählt, dass in den Altersgruppen ab Stufe 5
– bis zu 2,4 Prozent der Teilnehmenden der Altersgruppe einen 1. Preis,
– bis zu 5,3 Prozent der Teilnehmenden der Altersgruppe mindestens einen 2. Preis
erhalten. Von unseren Teilnehmerinnen und Teilnehmern durften wir nun auch 6 Schülerinnen und Schüler mit Sachpreisen auszeichnen. Einen 1. Preis erzielten Finn Przybilla und Nicolas Jacobs, die beide alle Fragen richtig beantworteten und dafür einen Biber-Sportbeutel überreicht bekamen. Über einen 2. Preis in Form eines Biberstoffbeutels durften sich Aliya Aydin, Nala Baumgart, Flora Lauterbach und Philipp Klotz freuen. Wir gratulieren!

Fünf Schulen, ein MINT-Tag und 38 Workshops

Pilotprojekt von Kreis-Wirtschaftsförderung und Schulnetzwerk / Europa-Gymnasium Warstein beteiligt

Am 1. Februar hat auf Initiative der Wirtschaftsförderung des Kreises Soest erstmals der MINT-Tag als Pilotprojekt stattgefunden. Rund 500 Schüler aus dem MINT-Schulnetzwerk Kreis Soest besuchten an diesem Tag die Hochschule Hamm-Lippstadt und die Fachhochschule Südwestfalen, um Einblicke in Studienangebote zu Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft und Technik zu erhalten.

MINT-Schulnetzwerk im Kreis Soest feiert Einjähriges

Workshops, Berufsorientierung und Talentförderung / Europa-Gymnasium mit dabei / Netzwerk will weiter wachsen

Fünf Schulen im Kreis gründeten vor einem Jahr mit der Wirtschaftsförderung Kreis Soest GmbH das MINT-Schulnetzwerk im Kreis Soest. Der Zusammenschluss hat sich zum Ziel gemacht, Angebote in den Fächern Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik schulübergreifend zu erweitern und die regionale MINT(-Talent)-Förderung auszubauen. Nach einem Jahr zieht das Netzwerk eine positive Bilanz.
Foto: Doris Sina  (MINT-Beauftragte des Europa-Gymnasiums Warstein)

Update für den Informatikraum

Stadt investiert 15 000 Euro im Gymnasium in Apple-Rechner und Monitore

Gleich zu Beginn des Jahres wurde dem Europa-Gymnasium und insbesondere der Fachschaft Informatik und deren Schülerinnen und Schülern ein lang gehegter Wunsch erfüllt: Der Schulträger Stadt Warstein stattete den „Informatikraum 0“ – Informatiker zählen ab 0 – mit neuen Rechner vom Typ Mac mini M2 der Firma Apple aus. Dazu gab es noch neue, komfortabel große 27 Zoll-Bildschirme und neue Tastaturen mit der bei Apple-Rechnern leicht vom Windows-Standard abweichenden Tastenbeschriftung. Rund 15 000 Euro wurden hierfür investiert.

Was passiert, wenn Mentos in die Cola fällt?

Die Klasse 7c ging jetzt im Chemieunterricht mit Frau Goetz dieser Frage experimentell nach und das kam dabei heraus:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Kreativ unterwegs im Plotterworkshop

Schülerinnen der Jahrgangsstufe 9 haben die Chance genutzt, im Rahmen des MINT-Netzwerks am Plotterworkshop der Gesamtschule Lippstadt teilnehmen.

Unter Anleitung von Frau Grothe wurden Bilder im Programm Silhouette Studio nachgezeichnet, Gruppierungen gelöst, einzelne Elemente farbig layoutet, gespiegelt und anschließend auf verschiedenfarbigen Folien mit dem Cameo 4 geschnitten. Diese mussten dann in Handarbeit entgittert werden, um dann unter der Presse auf die mitgebrachten Shirts nacheinander übertragen zu werden. Auch mehrfarbige Plotts klappten dank Anleitung auf Anhieb und alle hatten Spaß dabei.

Danke für den gelungenen Workshop!

Besuch zur Suchtprävention

Am Ende des Schuljahres durften wir zwei Gäste begrüßen, die unsere Fragen der drei Biokurse von Frau Rubarth, Frau Budde-Mäkinen und Frau Sina zum Thema Sucht bestens beantworten konnten.

Schülerinnen und Schüler der Klasse 8 und 9 stellen Kosmetika selbst her

Im Rahmen des MINT-Netzwerks fand an der Hannah-Arendt-Gesamtschule in Soest ein Workshop unter dem Titel „Chemie im Alltag – Herstellung von Kosmetika“ statt.

Engagierte Teilnahme am Programmierwettbewerb

Seit November 2022 haben Paul Jonas Dohle und Eric De Angelis im Rahmen der Informatik-AG am Wettbewerb GetIT teilgenommen. Unter der Schirmherrschaft von AWS wurde aufgerufen, eine App zu entwickeln, die ein auftretendes Problem im Alltag vereinfachen kann. Paul Jonas und Erik haben Ideen geprüft, verworfen und neue entwickelt. Dabei stand auch eine Botschafterin von AWS als Beraterin zur Verfügung. Zufälligerweise kam die uns zugewiesene Botschafterin aus unserer Partnerstadt Wurzen. Betreut wurden die beiden von ihrer Informatiklehrerin Doris Sina.

AWS GetIT ist ein ein Wettbewerb, der 12–14-jährige Schüler, insbesondere Mädchen, dazu inspirieren soll, eine Zukunft im Bereich MINT (Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft, Technik) in Betracht zu ziehen.

Erinnerungsfotos jetzt auch für die Drittklässlerinnen und Drittklässler der St. Margaretha Grundschule Sichtigvor

Am Mittwoch, an dem die angehenden Naturwissenschaftler/innen aus Sichtigvor in unseren Laboren experimentierten, fiel leider unsere Fotografin und Berichterstatterin krankheitsbedingt aus. Dank der Fotos der Klassenlehrerinnen Frau Breitkopf und Frau Theurich können wir diese Lücke jetzt doch noch füllen und Fotos von den Experimentierstationen nachliefern. Wie man sieht, waren auch an dem Tag alle mit Spaß und Begeisterung dabei!

Von Zauberschrift und Feuerwerk – Grundschulkinder experimentieren zum Thema „Elemente erleben“ am Gymnasium

Über 200 Drittklässler aus den Grundschulen Allagen, Belecke, Sichtigvor und der Lioba-Schule (mit den Standorten warstein und Suttrop) sind in dieser Woche zu Gast im Europa-Gymnasium Warstein, um an den jährlich stattfindenden mint-Experimentiertagen teilzunehmen.

Am letzten Experimentiertag hatte die Klasse 3c der Lioba-Grundschule alle Labore für sich

Überall gab es etwas auszuprobieren: Im Informatikraum, den Laboren der Physik und Chemie ging es immer mit großem Entdeckereifer zur Sache. Zur Entspannung sorgten die Sporthelferinnen und Sporthelfer auch am Freitag in der Turnhalle dafür, dass sich die Drittklässler/innen auch körperlich auspowern konnten.

Für die Fotos zu den verschiedenen Stationen sorgte wieder Leonie Craes …

Lioba-Schülerinnen und -Schüler der 3a und 3b erlebten heute ihren Experimentiertag

Heute hielt Lilli Funke deren Erlebnisse an den verschiedenen Experimentier- und Erlebnisstationen in vielen Fotos fest.

MINT-Experimentiertag mit den Drittklässlern aus Allagen und Suttrop

Auch die Drittklässler aus Allagen und Suttrop waren an allen Stationen in den Laboren mit Begeisterung und Staunen dabei. Zusammen mit ihren Lehrerinnen reisten sie am Dienstag gemeinsam im Bus an. Unseren Jung-Naturwissenschaftler/innen und den Sporthelferinnen und -helfern hat es ebenfalls Spaß gemacht. Sie waren danach aber auch sichtlich geschafft von der intensiven Zeit mit den „Kleinen“.

MINT-Experimentiertage starteten heute mit den Drittklässlern der Westerbergschule in Belecke

Unsere Oberstufenschülerinnen und -schüler hatten heute die Drittklässler aus Belecke zu Gast. Experimentiert wurde in den Chemie- und Physiklaboren, im Informatikraum mit iPads programmiert.  Zwischendrin gab es Spielspaß mit den Sporthelferinnen und -helfern in der Turnhalle und eine Frühstückspause in der Mensa.

Die vielen Fotos von Leonie Craes sagen mehr als viele Worte, was sie alles heute erlebt haben ….

MINT verbindet!

Im Rahmen des MINT-Schulnetzwerks gab es am Archigymnasium Soest das Angebot, mit einem professionellen Designer Grafiken in Vektorgrafiken umzusetzen, um diese dann in Plexiglas zu lasern.

 

MINT-Schulnetzwerk im Kreis Soest gegründet

Fünf Schulen gründen gemeinsam mit der wfg Wirtschaftsförderung Kreis Soest GmbH ein MINT-Schulnetzwerk zur Stärkung der MINT-Fächer (Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften, Technik) im Kreisgebiet.

Chemieunterricht mit beeindruckender Kulisse

Auch in diesem Schuljahr lud die Firma WESTKALK die Jahrgangsstufe 8 wieder innerhalb des Chemieunterrichts zu sich auf den Standort nach Kallenhardt ein. Dort lernten die Schülerinnen und Schüler (hier auf den Bildern stellvertretend für alle Klassen die 8d) das Werk und den Steinbruch kennen.

Chemie-AG geht den Dingen des Alltags auf die Spur

Immer dienstags treffen sich alle interessierten Jungforscherinnen und Jungforscher mit Herrn Richter im Chemieraum 2, um an selbst gewählten Projekten zu arbeiten. Das Ziel ist die Teilnahme an „Chemie Entdecken“ oder „Jugend forscht“.

Förderverein unterstützt den experimentellen Physikunterricht

Mit rund 3.100 € sorgt unser Förderverein für eine moderne und erweiterte Ausstattung des Physikunterrichts. Damit können für Schülerexperimente zum einen neun Lichtboxen angeschafft werden, die auf der einen Seite eine LED und auf der anderen Seite fünf Laserstrahlen erzeugen. Zum anderen wird die Sammlung um ein Experiment zur Planck’schen Konstante ergänzt.

Auf der Suche nach Klima-Lösungen: SolarButterfly macht auf Reise um die Welt Station bei Infineon – Und unsere Schülerinnen und Schüler der Klasse 7 sind mit dabei!

Vier Jahre, sechs Kontinente, 90 Länder – und ein Ziel: Lösungen gegen den Klimawandel suchen. Seit gut drei Wochen ist der SolarButterfly unterwegs auf seiner Reise um die Welt, am Freitag machte das autarke, solarbetriebene Tiny House in Form eines Schmetterlings Station bei Infineon in Belecke.

Auch die Schülerinnen und Schüler der Klasse 3c der Liobaschule erlebten den Parcours naturwissenschaftlicher Experimente im Europa-Gymnasium und haben begeistert mitgemacht.

Weitere Fotos von Leonie Craes …

Heute experimentierten die Klassen 3a und 3b der Liobaschule in unseren naturwissenschaftlichen Laboren

Oberstufenschülerinnen und -schüler der Chemiekurse leiteten sie dabei an.

Zur Fotoserie von Leonie Craes dazu …

Experimentiertage für Grundschüler/innen angelaufen

Sichtigvorer und Suttroper Drittklässler/innen durften heute als erste den Experimentier-Parcours erleben, den ihnen die Oberstufenschülerinnen und -schüler auf dem Hintergrund der Fächer Chemie, Physik und Informatik aufgebaut hatten. Unterstützt wurden sie von ihren Fachlehrerinnen Doris Sina, Dagmar Wiethoff und Chemielehrer Robin Richter. Die Sporthelfer/innen unter Anleitung von Andreas Burger sorgten in der Pause für Action in der Turnhalle. In den nächsten Schultagen kommen auch noch alle anderen Drittklässler/innen in die naturwissenschaftlichen Labore des Europa-Gymnasiums.

Die Fotos (siehe auch auf der nächsten Seite) wurden von Leonie Craes aufgenommen: …

 

Frühjahrsputz mit Waschbär und Wildschwein – Neues aus der Wildpark AG

Heute wollen wir Euch erzählen, wie es seit unserem ersten Bericht mit der Wildpark AG weitergegangen ist. Man kann schon im Vorfeld sagen, dass es sehr ereignisreich war.

Waschbär, Luchs und Co. – Wildpark-AG ganz neu am Start

Jeder von Euch kennt Umwelt- und Naturschutzorganisationen wie Greenpeace und WWF. In diesen Vereinen setzen sich Menschen für den Erhalt unserer Umwelt ein, eine Sache, die heute mehr und mehr an Wichtigkeit und Bedeutung gewinnt. Während diese Vereine für Euch noch nicht so greifbar sind, stellen wir Euch nun unseren Beitrag zum Umwelt- und Naturschutz vor.

Hinter dem Namen Waschbär, Luchs und Co. verbirgt sich unsere Wildpark-AG. Sie besteht zurzeit aus sieben Schülerinnen der 7. Klasse, begleitet von der Biologielehrerin Edeltrud Brüggemann.

Klasse 6a beteiligte sich am Code-Projekt des Heinz-Nixdorf-Forums

Der Einstieg in die Welt des Programmierens muss nicht kompliziert sein. Mit dem Einplatinenrechner micro:bit und einer blockbasierten Programmiersprache entwickelten die Schülerinnen und Schüler schnell kleine Programmierprojekte. Im Fokus waren dabei vor allem das Experimentieren, Ausprobieren und Tüfteln. Versuch und Irrtum waren ausdrücklich erwünscht.

Europa-Gymnasium Warstein weiht seine 3D-Drucker ein

Zum ersten Mal haben die Schülerinnen und Schüler am Europa-Gymnasium Warstein eigene Entwürfe für den 3D-Drucker in Tinkercad erstellt, so dass sie mit den schuleigenen Druckern auch ausgedruckt werden konnten.

Fit durch den Frühling!

Unsere EF-Biokurse haben Ernährungshinweise für einen gelungenen Start in den Frühling zusammengestellt. Schaut mal rein! Lohnt sich.

Gefrorene Seifenblasen begeistern

Ein Nachtrag aus der winterlichen Zeit: Die Chemie-AG hat in der Zeit zuhause ein Experiment durchgeführt, bei dem eine wässrige Seifen-Zucker-Mischung bei Temperaturen unter -10°C als Seifenblase gefriert und sich dabei schöne Muster entfalten.

Unsere bezaubernde Bartagame

Sicher eines der interessantesten Tiere unseres kleinen Zoos.
(Fotos von Edeltrud Brüggemann)

Begeisterung für die MINT-Fächer mit großem Engagement entfacht

Das besondere Engagement von Schüler- und Lehrerschaft des Europa-Gymnasiums wurde jetzt erneut mit dem MINT-Zertifikat gewürdigt.  MINT steht für Mathematik-Informatik-Naturwissenschaften-Technik.

125 Schulen aus Nordrhein-Westfalen wurden am Freitag in einer Onlineveranstaltung vom stellvertretenden Vorsitzenden Prof. Dr. Hannes Federrath des MINT Zukunft e. V. und der Ministerin für Schule und Bildung des Landes Nordrhein-Westfalen, Yvonne Gebauer, als „MINT-freundliche Schule“ ausgezeichnet. Davon erhielten 34 Schulen das erste Mal die Auszeichnung und weitere 91 Schulen wurden nach dreijähriger erfolgreicher MINT-Profilbildung erneut mit dem Signet „MINT-freundliche Schule“ geehrt, und da war auch unser Europa-Gymnasium erfolgreich dabei.

Die Ehrung der „MINT-freundlichen Schulen“ in Nordrhein-Westfalen steht unter der Schirmherrschaft der Kultusministerkonferenz (KMK).

Die Freude ist groß über die erneute Zertifizierung! Im Bild sind auch die nagelneuen 3D-Drucker abgebildet, die zuzkünftig in verschiedensten Fächern zum Einsatz kommen.

Coole Tipps zur Herstellung von Knetseife

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

 

Im Verlauf des Fernunterrichts Chemie kam bei einigen Schülern der 8c das Thema der gesteigerten Hygiene und gleichzeitig die aktuelle Verknappung von Seife auf. Außerdem dachte man darüber nach, wie man vor allem jüngere Kids zum Händewaschen bringen könnte, die daran ja oft wenig Spaß haben. So sind wir (die Klasse 8c mit ihrer Chemielehrerin Dagmar Wiethoff) – außerhalb des Lehrplans – bei der Knetseife gelandet. Die Herstellung und Dokumentation hat allen viel Spaß gemacht und es sind wirklich schöne Seifenstücke entstanden und das aus ganz einfachen Materialien: Duschgel und Stärke sind Hauptzutat. Nach Belieben kann noch Lebensmittelfarbe, Öl, Salz oder Glitzer hinzugefügt werden.

Zur Dokumentation konnte ein Protokoll, eine Fotoserie oder ein Video erstellt werden. Dasmit sollte jetzt jede/r in der Lage sein, coole Knetseife auch selbst herzustellen!

„Macht mit! Beteiligt Euch an der Zählung der Vögel im Garten!“

Claus Finger, der als Bio-Lehrer regelmäßig mit Schulklassen früh morgens Vogelstimmenexkursionen durchführt, ruft dazu auf, mit dieser Zählaktion zur Bekämpfung des Meisensterbens beizutragen.

Mehr Infos zur Aktion des NABU: https://www.nabu.de/tiere-und-pflanzen/aktionen-und-projekte/stunde-der-gartenvoegel/index.html

Mehr Infos zum Meisensterben: https://www.nationalgeographic.de/tiere/2020/05/meisensterben-neue-erkenntnisse-durch-grosse-vogelzaehlaktion

Fit für die mediale Zukunft – Projekt für die Jahrgangsstufe 6

Infoveranstaltung für Eltern am Dienstag, den 4. Febr., um 19 Uhr im Forum

Für Eltern besteht die Möglichkeit, sich im Rahmen eines Vortrags zu allen Fragen rund um Handynutzung und digitale Medien zu informieren. Dieser Elternabend bietet Raum für individuelle Fragen. Dazu laden wir herzlich ein.

Unsere Schülerinnen und Schüler der Klassen 6 nehmen am 4. und am 11. Februar an Medien-Workshops teil. Zudem werden am Donnerstagnachmittag die Medienscouts geschult.

Hintergrund: Die Neuen Medien und insbesondere die sozialen Netzwerke nehmen eine absolut zentrale Rolle im Leben junger Menschen ein. Deshalb ist es uns wichtig, dass wir uns als Schule gemeinsam mit den Eltern dafür einsetzen, die Schülerinnen und Schüler zukunftssicher auszubilden. Mit dem „Social Network Training“ nehmen wir daher einen weiteren Baustein in der Vermittlung von Medienkompetenz auf: Kernintention ist es, dass Kinder und Jugendliche in Zeiten sich ständig wandelnder Strukturen und immer neuer Herausforderungen aus dem digitalen Raum, weiter aktive Gestalter dieses Prozesses bleiben. Für die Jahrgangsstufe 6 befasst sich das Projekt mit dem Thema „Medienkompetenz“ sowie „Digitale Zivilcourage/Cyber Mobbing“.

Das vom Grimme Institut (LfM) ausgezeichnete Projekt „Social Network Training“ sensibilisiert für die kritischen Eigenheiten von Apps, erläutert Geschäftstaktiken von „Google, Facebook & Co.“ und behandelt die Problematik des Cyber-Mobbings in sozialen Netzwerken. Neben den wesentlichen Fragen zum Datenschutz sowie der persönlichen Privatsphäre nimmt das Projekt unter der Überschrift „gesellschaftliche Verantwortung“ gerade auch die sozialen Dynamiken unter den Schülerinnen und Schülern in den Blick.

Unser Förderverein unterstützt dieses Projekt dankenswerterweise mit 1.000 €!

 

Erfolgreiche Teilnahme am Mathe-Tag

Am Donnerstag, dem 16.01., machten sich elf Schülerinnen und Schüler unseres Gymnasiums mit Herrn Weber auf den Weg zum Standort Meschede der FH Südwestfalen.

Spiele testen und Mathe zum Mitmachen

Herzliche Einladung zum kommenden Wochenende in unser Europa-Gymnasium!

Ob man nun ein Mathe-Fan oder eher ein Mathe-Muffel ist, die Wanderausstellung „Mathematik zum Anfassen“, die in diesen Wochen im Forum unserer Schule aufgebaut ist, bietet allen (ab der 3. Klasse) eine spielerische und spannende Erfahrung mit Mathematik. Geboten werden 19 Stationen mit 30 Experimenten, die gleichermaßen interessant sind für Menschen, die mit Mathe nichts am Hut haben oder aber auch für solche, die glauben, bezüglich Mathe schon alles zu wissen.

Im Foyer werden am Wochenende, während der öffentlichen Ausstellungszeit von 14 bis 17 Uhr, zudem viele ganz unterschiedliche Spiele präsentiert. Alle sind herzlich eingeladen, mitzuspielen und auszuprobieren. Spielebegeisterte Mitarbeiter/innen des forum jugendarbeit e.V. und die Paderborner Spielefreunde geben Tipps und stellen neue und alte Brettspiele und vieles mehr vor.

Die Schülerschaft des Europa-Gymnasiums sorgt für Waffeln und Getränke.

Mathematik zum Anfassen – Ausstellung die nächsten zwei Wochen im Forum zu erleben

Zwei Wochen lang wird die Ausstellung „Mathematik zum Anfassen“ ab jetzt für Klassen und die Öffentlichkeit im Forum zur Verfügung stehen. Morgen wird sie um 10 Uhr „offiziell“ eröffnet.

Mit Unterstützung von Frau Keßler und Herrn Radtke wurden die Stationen am Samstag im Forum aufgebaut.

KEMIE – Chemiesche Laborversuche mit Teams aus Jung und Älter

Knapp vierzig Fünftklässler in Begleitung ihrer Eltern experimentieren im nächsten halben Jahr einmal monatlich unter Anleitung von Werner Steinrücke im Chemielabor des Europa-Gymnasiums. Sie treffen sich samstagvormittags für 2 1/2 Stunden und führen einfache Chemieversuche zu Fragen des Alltags durch. Dabei stellten die Kinder zusammen mit ihren Eltern oder Großeltern Hypothesen auf, entwickeln Versuchspläne und arbeiten dabei möglichst selbständig. Sie erlebten, wie Naturwissenschaftler an ihre Erkenntnisse kommen.

8er entdecken das Heinz-Nixdorf-Forum

Nach Paderborn verschlug es unsere Achtklässler am Donnerstag, um das HNF kennen zu lernen.

Kinder erleben mit ihren Eltern Chemie – Jetzt anmelden!

Wie in der Klassenpflegschaftssitzung am 10.09. vorgestellt, lädt Werner Steinrücke unsere 5er ein, am Projekt KEMIE teilzunehmen, das er in Anlehnung an das gleichnamige Angebot der Ruhr-Universität Bochum durchführt.

Einmal im Monat treffen sich Kinder und Eltern im Chemielabor unserer Schule und führen dort gemeinsam einfache Chemieversuche zu Fragen des Alltags mit chemischem Hintergrund durch. Dabei stellen die Kinder mit ihren Eltern Hypothesen auf, entwickeln Versuchspläne und arbeiten selbständig.

18 neue Rebhuhn Küken am Europa-Gymnasium Warstein

Seit dem 9. Mai 2019 brütete der Agrarkurs von Herrn Finger mithilfe einer Brutmaschine 25 Rebhuhneier aus.

Mathe mit dem Känguru

Erstmals nahm in diesem Schuljahr eine Gruppe Schülerinnen und Schüler des Europa-Gymnasiums an diesem ganz besonderen Mathe-Wettbewerb teil.

Am 3. Donnerstag im März, dem traditionellen Känguru-Tag, beteiligten sich allein in Deutschland 900.000 Schülerinnen und Schüler an 11.500 Schulen. Weltweit, in den über 80 Ländern, die in der internationalen Assoziation „Kangourou sans frontières“ zusammenarbeit, haben sich insgesamt mehr als 6 Millionen Kinder und Jugendliche an den Aufgaben versucht – und unsere 12 Schülerinnen und Schüler der Klasse 7a waren dabei und unter ihnen erreichte Carolin Hiegemann das beste Ergebnis.

Erste Ernte der Agrarkurse

In dieser Woche konnten die Achtklässler der Agrarkurse ihre erste Ernte einfahren…und diese wurde sogleich verspeist

Fontänen aus Cola-Flaschen schießen lassen

Auch im Ruhestand gibt Werner Steinrücke Begeisterung für „Kemie“ weiter

Werner Steinrückes Leidenschaft ist die der Naturwissenschaft und besonders die Chemie. So unterrichtete er bis zu seiner Pensionierung viele Jahre die Schülerinnen und Schüler am Europa-Gymnasium Warstein, und auch im Ruhestand ist nicht an ein Ende zu denken. „Es macht mir einfach Spaß“, lachte er selbst und startete deshalb vor einiger Zeit das Projekt „Kemie“.

Leonie Craes, Stufe 8, Warsteiner Anzeiger, 9.5.19

Was ist in der Wurst? Den Genen auf der Spur…

war der Q1 Biologie Leistungskurs von Frau Ruhl.

Unsere „Kreativen Köpfe“ stellten sich im Schulwettkampf

Nach der sechsten Stunde ging es am Dienstag für 11 Schülerinnen und Schüler von Warstein nach Soest. Nach einer guten Stunde Busfahrt und einem kleinen Snack ging es in den MINT Parcours des diesjährigen Gedankenblitzes. Sechs Stationen und elf Aufgaben (jeweils mit Aufgaben unter Zeitdruck) später fehlte nur noch das Quiz, das die Schüler fehlerfrei meisterten.

Leuchtkraft bringt Q2 ans Grübeln

Die SuS der Q2 haben im Chemieunterricht Fluoreszenz kennengelernt und daraufhin Fluorescein hergestellt.

Fleißige Mathematiker schwitzen in der Aula

Fleißig arbeiten die insgesamt knapp über 160 Teilnehmer an ihren Pangea-Aufgaben.

„Meine Berechnungen haben ein Happy-End…“

Prof. Dr. Metin Tolan analysierte Stunts von James Bond

Was die Physik und James Bond verbindet

„Geschüttelt, nicht gerührt“ – die Logik der Szenen des Geheimagenten erklärt Dr. Metin Tolan

Durch das Forum des Europa-Gymnasiums Warstein ertönt die Melodie, die wahrscheinlich jeder schon mindestens einmal in seinem Leben gehört hat: Die Film-Musik von James Bond. Was die Filme des Agenten mit Physik zu tun haben, erklärt der experimentelle Physiker und Prorektor für Finanzen der TU Dortmund, Dr. Metin Tolan, als Gastreferent zum 150-jährigen Bestehen des Europa-Gymnasiums.
Westfalenpost, 13.02.2019

Labortag der dritten Klasse Drittklässler der Liobaschule

Wieder ein Vormittag, der allen richtig Spaß gemacht hat: den Drittklässlern, die immer wieder neugierig von Versuchsstation zu Versuchsstation strebten, aber auch den Oberstufenschülerinnen und -schülern, die alles gaben, um dem Nachwuchs die nötigen Experimentiertipps zu geben.

Herzlichen Dank an das ganze Projektteam: an die Chemieschüler/innen der Oberstufe, aber auch an Frau Wiethoff und Herrn Richter für diese begeisternde Chemie-Projektwoche!

Und auch heute kann man sich anhand vieler Fotos einen Eindruck vom Verlauf des Vormittags verschaffen.

Lust auf Chemie geweckt

Projekt „Lernen durch Lehren“: 200 Drittklässler diese Woche zu Gast im Gymnasium

Heute experimentierten wieder Schülerinnen und Schüler der Liobaschule mit ihren großen Kollegen der Oberstufe.

Auch zu diesem Vormittag gibt es eine bunte Fotoserie.

Warsteiner Drittklässler forschen am Europa-Gymnasium

Abiturienten lehren Grundschüler: am Europa-Gymnasium Warstein führen Drittklässler in den Chemie-Räumen Experimente durch.

Oberstufenschüler/innen der Chemiekurse begeistern auch heute wieder Drittklässler für naturwissenschaftliche Experimente

Heute verbrachten eine Klasse aus Allagen und eine aus Warstein zusammen einen aufregenden Vormittag an unserer Schule.

Die aktuelle Fotoserie lässt einen am Geschehen teilhaben.

 

„Die Zeit verging viel zu schnell!“ – Belecker Drittklässler hätten gerne noch weiter experimentiert

Zwei dritte Klassen der Westerbergschule Belecke bestimmten heute Vormittag das Geschehen in den naturwissenschaftlichen Laboren des Europa-Gymnasiums. Die chemischen Versuche bewältigten sie mit viel Spaß, sehr patent und erfolgreich. Zum Schluss erlebten sie die Zündung von drei Mini-Raketentriebwerken mit einem kräftigen Böller zur Verabschiedung.

Und auch heute zeugen viele Fotos von spannenden Erlebnissen im Vormittag.

Europa-Gymnasium macht schon Drittklässler zu Forschern

Mit Neugier und Forschergeist strömten heute Morgen knapp fünfzig Drittklässler aus Sichtigvor und Suttrop in die Chemie- und Physiklabore. Dort wurden sie von Chemie-Schülerinnen und -Schülern der Oberstufe herzlich empfangen. Diese hatten sich, unterstützt von Dagmar Wiethoff und Robin Richter, in den letzten Wochen darauf vorbereitet, die angehenden Chemiker/innen durch den Parcour der Versuchsstationen zu begleiten.

Die Fotoserie vermittelt einen Eindruck von einem spannenden Vormittag rund um die Elemente Feuer, Wasser und Luft.
Morgen folgen ihnen die Drittklässler aus Allagen und Belecke.

Drittklässler in der nächsten Woche zum Experimentieren in den Chemie-Laboren am Europa-Gymnasium

Es ist schon eine gute Tradition, dass, wenn es sich eben mit den Abiturvorbereitungen vereinbaren lässt, die ältesten Schülerinnen und Schülern des Europa-Gymnasiums ihre Nachfolger aus den Grundschulen zu kleinen Experimenten in die Chemielabore einzuladen.

Lob auf die Chemie

Auszeichnung für den Fachbereich Chemie unserer Schule

Wenn Chemiker auf einer einsamen Insel stranden…

…entwickeln sie natürlich zunächst eine Batterie.

Fleißige Tierpflegerinnen

Alle Hände voll zu tun haben Sophie, Elisa, Hannah, Svenja, Nina, Michelle, Anna, Teresa und Lea in den Pausen, denn sie sind die fleißigen Tierpflegerinnen.

Gewissenhaft verpflegen und umsorgen sie unsere Schuzltiere: die zwei Bartagamen, fünf Zebrafinken und zahlreiche Stabheuschrecken, Schaben, Grillen und Mehrwürmer- und Käfer.

Vielen Dank!

Physik-Grundkurs der Q1 erlebte die „Highlights der Physik“

Unser Physik-Grundkurs der Q1 besuchte vor den Herbstferien „Highlights der Physik“ in Dortmund. Diese Veranstaltung wird jährlich von der Deutschen Physikalischen Gesellschaft (DPG) und dem Bundesministerium für Bildung und Forschung in einer anderen Universitätsstadt durchgeführt. Dieses Jahr durfte die TU Dortmund unter der Leitung von Prof. Metin Tolan die „Highlights der Physik“ durchführen. In den Abendveranstaltungen traten unter anderem auch Ranga Yogeshwar („Quarks und Co“, WDR) und Prof. Harald Lesch („Leschs Kosmos“, ZDF) auf. Alle großen und kleinen Besucher waren begeistert!

KEMIE – Kinder Erleben Mit Ihren Eltern die Chemie

Zwanzig Fünftklässler in Begleitung ihrer Eltern experimentieren im nächsten Halbjahr einmal monatlich unter Anleitung von Werner Steinrücke im Chemielabor des Europa-Gymnasiums. Sie treffen sich samstagvormittags für 2 1/2 Stunden und führen einfache Chemieversuche zu Fragen des Alltags durch. Dabei stellen die Kinder zusammen mit ihren Eltern oder Großeltern Hypothesen auf, entwickeln Versuchspläne und arbeiten dabei möglichst selbständig. Sie erleben, wie Naturwissenschaftler an ihre Erkenntnisse kommen.

Heinz-Nixdorf-Code Project: Schülerinnen und Schüler der Klasse 8 programmieren den MicroBit

Im Rahmen der Kooperation mit dem Heinz Nixdorf Museumsforum in Paderborn besuchten 32 Schülerinnen und Schüler der Klassen 8 des Europa-Gymnasiums Warstein das Code-Project.

Europa-Gymnasium und Westkalk mit „lockerer Kooperation“

Möglichkeit für Schule, Geologie, Chemie und Naturkunde in heimatlichen Steinbrüchen zu vertiefen / Erste Exkursion hat bereits stattgefunden

Explosiver Start in den Chemieunterricht bei Frau Wiethoff

Die Schülerinnen und Schüler der Chemiekurse in der Q2 erhielten ihre Sicherheitsunterweisung am Beispiel Fettbrand.

Neue Bewohner in der Biologie: Stabheuschrecken

Als Meister der Mimese sind sie in den Brombeersträuchern im Terrarium kaum zu erkennen.

Klassenzimmer wurde zu klein

Von den geschlüpften ca. 30 Rebhuhnküken konnten zum Schuljahresende beinahe alle erfolgreich in die nächste Stufe versetzt werden – und sind umgezogen

Spende aus Lippstadt große Hilfe für Europa-Gymnasium Warstein

Die Präsentation durch die Chemielehrer Dagmar Wiethoff und Robin Richter war überzeugend, was zu einer Spende von 5.000 Euro führte.

Europa-Gymnasium schafft digitale Messgeräte an

Das Gymnasium Warstein hat digitale Messgeräte für die Naturwissenschaften angeschafft. Auch Smartphones lassen sich damit verbinden.

Mit den schuleigenen Tablets zeichnen die Schüler die einzelnen Messwerte lückenlos auf.

Ein Designsieg fürs Gymnasium, aber Schulhof-Konzert geht nach Geseke

Am zweiten der drei Renntage errang das Team des Europa-Gymnasiums Warstein immerhin den Sieg für das beste Karosseriedesign

Neue Klasse am Gymnasium

Am langen Wochenende sind die Rebhühner in Klassenstärke aus ihren Eiern geschlüpft und bereits in ihr neues Zuhause umgezogen – einige Nachzügler werden noch bis Mittwoch erwartet

Zweites Rennen mit Sonderpreis beendet

Beim Rennen um den Gedankenblitze-Wettbewerb überraschte das Warsteiner Team erneut

KEMIE – spannende Experimentierrunden mit Werner Steinrücke im Chemielabor

Über das Winterhalbjahr tüftelten zwei Gruppen Schülerinnen und Schüler der Klassen 5 mit ihren Eltern an jeweils sechs Samstagvormittagen zusammen mit Werner Steinrücke im Chemielabor des Europa-Gymnasiums.

Gedankenblitze am Europagymnasium

Spannende Rennen und technisches Geschick waren beim Gedankenblitz-Wettbewerb in Werl am gestrigen Mittwoch gefragt.

Warstein wird Zentrum der chemischen und physikalischen Forschung

Um die Zukunft der Naturwissenschaften braucht man sich nicht zu sorgen angesichts der großen Freude am Experimentieren – auch diese zweite Gruppe Drittklässler der Lioba-Schule war mit großer Begeisterung dabei.

Danke für die sehr gelungene Werbung für die Naturwissenschaften

an die Schülerinnen und Schüler des Projektkurses Chemie der Q2 mit Frau Wiethoff und Herrn Richter. Danke aber auch an die Sporthelfer/innen mit Herrn Burger und Herrn Finger, die die Drittklässler des Stadtgebietes in der Pause in Schwung gebracht haben.

Grüne Flammen und Feuerwerk lassen Kinderaugen strahlen

Drittklässler erforschen Elemente bei „Lernen durch Lehren“ am Gymnasium. Die beiden Belecker dritten Klassen waren gestern zu Gast am Europa-Gymnasium. Auch von dieser Laborzeit gibt es wieder Fotos.

Heute waren die Nachwuchs-Chemiker aus Allagen und Suttrop zu Gast

Wieder gab es großes Staunen und viel Spaß mit den chemischen Experimenten.

Kreislauf der Fünftklässler gut in Schwung

Fünftklässler präsentieren den Blutkreislauf des menschlichen Körpers in Lebensgröße

Kleine Forscher stellen Zauberschrift her

Im Rahmen einer Projektwoche experimentieren Drittklässler am Gymnasium Warstein. Den Anfang machten die Schülerinnen und Schüler der St. Mararetha-Grundschule Sichtigvor. Die Abiturienten helfen bei der Durchführung von Versuchen.

Jungforscher erreichen die zweite Runde beim Dechemax-Wettbewerb

Auch in diesem Jahr startete die Europaschule Gymnasium Warstein mit einigen Teilnehmern der Klassen 7-9 beim Dechemax-Wettbewerb.

9c erhält Einblicke in Infineon-Forschung

Die Klasse 9c wurde jetzt im Rahmen des Physikunterrichts am Donnerstag, den 01.02.18 von Herrn Dr.-Ing. Olaf Hohlfeld (Infineon) besucht.

Es leuchtet in der Chemie!

Im Rahmen einer Unterrichtseinheit zu Farbstoffen synthetisiert der Chemie-LK Fluorescein …

Der Chemie-LK macht blau!

Im wahrsten Sinne des Wortes:

…der blaue Jeansfarbstoff Indigo wurde selber hergestellt und anschließend diverse Kleidungsstücke mit Küpenfärbung gefärbt. Dabei entsteht die typisch blaue Farbe erst bei der Oxidation mit Luftsauerstoff.

Wir sind begeistert!

Nicht zu verachten sind auch die Batikkünste.

Chemie – Grundkurs glitterslimet mächtig rum

… oder glibbern die da? Auf jeden Fall sieht es spaßig aus!

Zebrafinken bestens versorgt

Seit nun fast einem Jahr kümmern sich unsere Schülerinnen und Schüler liebevoll und verantwortungsbewusst um unsere Vertreter der Vögel, die Zebrafinken

9er besuchen den Kooperationspartner HNF in Paderborn

Zu ingesamt 5 Veranstaltungen sind die Schülerinnen der Jahrgangsstufe 9 heute Morgen nach Paderborn aufgebrochen. Hier gibt es Führungen im HNF und das Modul 3D-Druck für die Informatikschüler/innen sowie das Sportmodul Squash für die Sporthelfer/innen.