„Gehe ich wählen und wenn ja, wo soll ich mein Kreuz überhaupt setzen?“ – Mit dieser und

Gehe ich wählen und wenn ja, wo soll ich mein Kreuz überhaupt setzen?“ – Mit dieser und ähnlichen Fragen beschäftigen sich zurzeit vor allem auch die Jugendlichen, welche nun erstmalig ab 16 Jahren an der Europawahl teilnehmen dürfen.

Europa-Gymnasium beteiligt sich am bundesweiten Schulprojekt zur Europawahl 2024

Anlässlich der Wahl zum Europäischen Parlament am 09. Juni 2024 beteiligt sich das Europa-Gymnasium an der „Juniorwahl zur Europawahl 2024“. Der Grundkurs in Sozialwissenschaften der Q1 führt diese durch und erprobt damit einerseits ihren ersten eigenen Wahlgang für die Europawahl und versteht als Ausrichter der Wahl andererseits die mit demokratischen Wahlen verbundenen Prozesse. An der Wahl werden die Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufe 10 und Q1 in der Woche vom 03.06. bis zum 07.06. teilnehmen.

Weitere Informationen zur Juniorwahl finden Sie hier: https://www.juniorwahl.de/europa-2024-nordrhein-westfalen.html

Europaschulen versammelten sich im Archigymnasium

Schülerinnen und Schüler aus dem gesamten Kreis Soest kamen für Workshops zusammen

Immer wenn der Europatag ruft, kommen sie zusammen: acht Schulen aus dem gesamten Kreis Soest, „die Europa leben“, sagt Sebastian Schäfer. Der Lehrer am Archigymnasium in Soest hat die Koordination des Europatags an seiner Schule gemeinsam mit Kollegin Beate Fait übernommen.

Auch eine Delegation unseres Europa-Gymnasiums nahm zusammen mit Herrn Budde an den Workshops teil.

Der Veranstaltungsort des Europatags geht reihum. Jedes Jahr ist eine andere Schule Schirmherr. Dieses Jahr war eben das Archi an der Reihe. Mehr als 60 Schüler sind dort am Dienstag, 7. Mai, zusammengekommen. Und es ging – wie immer – um Europa und die Europäische Union, über den Zusammenhalt der europäischen Staaten, die kulturelle Vielfalt und darum, wo trotz dessen die Gemeinsamkeiten liegen. Doch am Europatag wurde nicht nur geredet, sondern auch angepackt. Unter dem Motto „Hands On – Hand in Hand für ein nachhaltiges Europa“ schritten die Schüler in neun Workshops zur Tat, die zum Teil Neugier weckende Namen trugen.

Friedliches Europa aus Lego

Liobaschule und Europa-Gymnasium bauen gemeinsam Belgien

Was fällt einem ein, wenn man an Belgien denkt? Zuerst natürlich Pommes, dann Pralinen, Schokolade, belgische Waffeln. Aber auch Nicht-Kulinarisches wie die Diamantenbörse in Antwerpen, Burg Gravensteen, eine der größten Wasserburgen Europas, oder in der Hauptstadt Brüssel das NATO-Hauptquartier.

Bericht vom Frankreichaustausch

Lena Weinstock aus Klasse 9c hat uns ihre Erfahrungen und Erlebnisse vom diesjährigen Frankreichaustausch in einem ausführlichen Bericht zusammengefasst.

 

 

Projekttag der Europaschulen im Kreis Soest: „myClimate“ – Simulation einer globalen Klimakonferenz

Klimapolitik hautnah: Schüler*innen der Europaschulen schlüpfen in die Rollen der Welt

Europa wird an den Schulen im Kreis Soest gelebt

Von Schüleraustausch über Bilingualer Unterricht bis zu Praktikum im Ausland

Netzwerktreffen: Die acht weiterführenden Europaschulen aus dem Kreis Soest wollen ihr Netzwerk weiter professionalisieren und haben mit der Europa-Agentur beim Kreis Soest jetzt einen Partner. Fürs Europa-Gymnasium waren Stellvertretende Schulleiterin Silke Gillhaus (5. von links) sowie Stefan Budde (r.) mit dabei. Foto: Eva Gerling/ Kreis Soest