Großartige Spende: Schülerschaft übergibt 4000 Euro für Eritrea-Hilfe von Archemed

„Das ist großartig, mit so einer großen Summe hatte ich nicht gerechnet.“ Cordula Hölting-Peters aus dem Team von „Archemed – Ärzte für Kinder in Not e.V.“, freute sich gestern beim Besuch im Europa-Gymnasium. Das Schülersprecher-Duo Clara Schmitt und Mika Sprenger übergab zusammen mit den SV-Mitgliedern Helen Neuhaus und Rebekka Menke sowie Schulleiter Bernd Belecke 4000 Euro an die Hilfsorganisation.

Gesammelt wurde das Geld beim traditionellen „Tag für Afrika“ allerdings mit Corona-Einschränkungen kurz vor den Sommerferien. „Unter den Bedingungen ein super Ergebnis“, lobte Bernd Belecke die Schülerschaft und alle Spender.
Wofür die Summe konkret eingesetzt wird, konnte Cordula Hölting-Peters noch nicht exakt sagen. In dieser Woche hatte man einen Container mit dringend benötigten medizinischen Hilfsgütern auf den rund dreimonatigen Weg nach Eritrea gebracht, angesichts des rigorosen Lockdowns können aber seit Februar keine Ärzte, Helfer oder Techniker ins Land reisen und Projekte begleiten.

Wer die Arbeit unterstützen möchte: IBAN DE63 4145 0075 0000 0882 03
Warsteiner Anzeiger, 9.10.2020

Engagement für Kinder in Eritrea

Liebe Schülerinnen und Schüler, sehr geehrte Eltern,

es ist sehr erfreulich und lobenswert, dass fast alle Klassen und Stufen sich dafür ausgesprochen haben und sich auch in diesem Jahr, in der Zeit vor den Sommerferien, wieder für Gleichaltrige in Afrika, konkret in Eritrea, engagieren wollen.

Wie in den letzten Jahren übernehmt ihr Schüler/innen dazu Aufgaben für die Eltern, die Großeltern, Nachbarn … und erbittet dafür Honorare, die ihr dann für die Projekte der Hilfsorganisation ARCHEMED spendet. Der Kreativität und dem Engagement sind dabei keine Grenzen gesetzt.
So kamen 2019 rd. 8.700 € zusammen, die für das Schulprojekt in Doroq (Eritrea) gespendet wurden. Mehr Infos dazu gibt es auf unserer Homepage unter: https://gymnasium-warstein.de/unsere-schule-2/engagement-fuer-afrika/

Diesmal erhofft sich ARCHEMED eine Unterstützung für die Ausstattung eines Operationszzentrums für Kinder in Asmara, wie Cordula Hölting-Peters für die Hilfsorganisation unten schreibt.

Die Einsammlung der Spenden erfolgt in den Klassen/Stufen am Tag der Zeugnisausgabe. Nach den Ferien übergibt die SV dann den gesamten Spendenbetrag an die Hilfsorganisation. Für größere Einzelspenden stellt ARCHEMED gerne auch Spendenquittungen aus.

Dieses Engagement ist vorbildlich! Herzlichen Dank dafür!

Viele Grüße
Bernd Belecke

Schülerschaft spendet Rekordsumme von 8727 Euro für Schulprojekt in Afrika

Eine Woche lang löcherte Cordula Hölting von der Hilfsorganisation Archemed  Schulleiter Bernd Belecke, gestern nun endlich erfuhr sie das bislang gut gehütetet Geheimnis:
Spenden in Höhe von 8727 Euro hat das Europa-Gymnasium Warstein in
diesem Jahr beim inzwischen dritten Afrikatag erarbeitet und im Jubiläumsjahr eine neue Rekordsumme aufgestellt.

Tag für Afrika – Einsatz für Schulbildung in Doroq (Eritrea)

Unsere Schülerschaft zeigt in guter Regelmäßigkeit vorbildliches soziales Engagement, um zur Linderung großer Not beizutragen. Unter anderem wurde über mehrere Jahre ein Schulprojekt in Tuum, Kenia, unterstützt. Mit einem Sponsored Walk erliefen unsere Schüler/innen Gelder, mit denen zugewanderten Kindern und Jugendlichen in Warstein schon vieles ermöglicht werden konnte.

Bereits zum dritten Mal werden sie sich nun am kommenden Dienstag einen Tag für Afrika engagieren.

Mit Spendenbetrag werden Sanitäreinrichtungen geschaffen

Vor den Sommerferien zeigten unsere Schülerinnen und Schüler im Rahmen ihres „Tages für Afrika“ großen Einsatz. Insgesamt brachte sie 7.150 € als Spende für die Schülerinnen und Schüler im kleinen Dorf Doroq in Eritrea zusammen.

 

Engagement für das andere Ende der Welt – Spendensumme nach „Tag für Afrika“ insgesamt 7.150 €

Auf Stühlen sitzen, an einem Tisch mitschreiben, was an der Tafel notiert oder angezeichnet wird, jederzeit kurz auf die Toilette verschwinden. Standards in vielen Schulen, wie auch am Gymnasium Warstein. Aber im afrikanischen Eritrea haben gleichaltrige Schüler nicht so viel Glück. Aus diesem Grund engagierten sich die 500 Schüler des Gymnasiums, um innerhalb von einem Tag Spenden zu sammeln, die etwas bewegen können.

Unser Tag für Afrika

Schülerschaft des Europa-Gymnasiums engagiert sich für Gleichaltrige in Eritrea

Fast 7000 km Luftlinie entfernt liegt der kleine Ort Doroq in Eritrea, zu dessen Kindern und Jugendlichen die Schülerschaft des Europa-Gymnasiums seit dem letzten Jahr eine besondere Beziehung hat. Mit dem Einsatz an ihrem Tag für Afrika brachten die Warsteiner Schülerinnen und Schüler über 8000 Euro zusammen und damit einen wichtigen finanziellen Baustein, der nicht unwesentlich zur Finanzierung der Erneuerung der Dorfschule beitrug.

Örtliche Handwerker haben mittlerweile gute Arbeit geleistet, wie der Bildvergleich Vorher-Nachher belegt. Die Unterrichtsräume erscheinen hell und ansprechend gestaltet.

Auch in diesem Jahr steht der Tag für Afrika kurz vor den Sommerferien auf dem Schulprogramm des Europa-Gymnasiums. Am kommenden Donnerstag, den 5. Juli, werden sich alle Schülerinnen und Schüler eine „Arbeit“ suchen; sei es bei den Eltern, Großeltern oder Nachbarn. Dafür erbitten sie sich dann eine angemessene Entlohnung. Dieses „erarbeitete“ Geld wird dann gemeinsam an den gemeinnützigen Verein ARCHEMED gespendet, der seinen Sitz in Möhnesee hat.

 

ARCHEMED setzt sich für Kinder in Afrika ein, genauer gesagt in Eritrea. Der 2010 gegründete Verein leistet medizinische und humanitäre Hilfe für Kinder und saniert, renoviert und baut Krankenhäuser und Kliniken. Des Weiteren unterstützt er soziale Projekte, wie die Grundschule im Dorf Doroq. In Doroq leben ca. 300 Kinder, oft auch ohne Eltern oder Verwandte. Sie werden hier beschult. Geleitet wird das dortige Schulprojekt von einem kirchlichen Träger und einem Pater.

Auch in diesem Jahr soll die Weiterentwicklung dieser Grundschule unterstützt werden. Konkret ist mit der Gesamtspende die Errichtung eines neuen Sanitärgebäudes geplant. Die Schülerschaft hofft eine große Unterstützungsbereitschaft. Für Einzelspenden kann der Verein Archemed auch Spendenquittungen ausstellen.

Am letzten Schultag, kurz vor dem Start in die Sommerferien, wird die Gesamtspende dann Vertreterinnen des Vereins Archemed übergeben.

Gute Nachrichten aus Doroq

Die Renovierung der Schule, deren Ausstattung wir mit unseren Spenden unterstützen, macht schnelle Fortschritte.

8.100 € für die Grundschule in Doroq, Eritrea

Die Schülerinnen und Schüler des Gymnasiums Warstein waren am Montag der letzten Schulwoche sehr kreativ und engagiert unterwegs, um im Rahmen ihres „Tages für Afrika“ einen möglichst großen Spendenbetrag zusammen zu bekommen.