Zurück in die Schule!

Veröffentlicht am 20. Mai 2020

Liebe Schülerinnen und Schüler, sehr geehrte Eltern,

ab kommender Woche, mit dem Abschluss der schriftlichen Abiturprüfungen und nach zwei Wochen Präsenzunterricht der Q1, kommen dann auch die EF und – im Wechsel – alle anderen Klassen wieder zurück in die Schule. Nach Wochen, in denen unser Engagement der Entwicklung des Unterrichts auf Distanz galt, werden wir nun alle zur Verfügung stehenden Kapazitäten darauf verwenden, Präsenzunterricht in größtmöglichem Umfang zu ermöglichen. Der Unterricht auf Distanz wird dann allerdings nicht mehr in der bisherigen Intensität geführt werden können.

Den Anfang machen im ersten Block in der nächsten Woche die Stufe EF und die 9er. Für die Schüler/innen der EF, wie für die Q1, stehen noch Klausuren an, die es vorzubereiten gilt. Die 9er genießen eine Sonderrolle, da es für sie, im Gegensatz zu allen anderen Schülerinnen und Schülern, zum Ende des Schuljahres um eine Versetzung geht und sie darauf, so gut es die Umstände zulassen, vorbereitet werden sollen.

Ab Mittwoch, dem 3. Juni, dürfen auch die Klassen 5 bis 8 tageweise die Schule wieder besuchen. Sie werden, entgegen bisherigen Vorplanungen, komplett zum Unterricht kommen und dann und in A- und B-Gruppen aufgeteilt unterrichtet. Dies bedeutet doppelten Personal- und Raumbedarf. Möglich ist dies nur, wenn sich alle an die geltenden Hygienevorschriften halten!

Präsenzunterrichtsplan

Beide Gruppen einer Klasse sollen, zeitversetzt, vergleichbaren Unterricht erhalten. Dies ist allerdings von den zur Verfügung stehenden Lehrpersonen abhängig. Wir erwarten in den nächsten Tagen noch Änderungen bezüglich der Zulässigkeit des Einsatzes von Lehrerinnen und Lehrern, die den Risikogruppen zuzurechnen sind. Deshalb ist ein konkreter Stundenplan zunächst nur für die kommende Woche erstellt worden.

Die jeweils betroffenen Klassen/Stufen erhalten ihre Stundenpläne mit der Aufteilung der A- und B-Gruppen jeweils in der Vorwoche, die EF und die 9er morgen.

Bitte beachten Sie, dass auch die Übermittagsbetreuung, das 13+ Projekt, angeboten wird. Es ist allerdings eine Anmeldung zwingend erforderlich. Aus der Anmeldung muss hervorgehen, an welchen Tagen Ihr Kind die 13+ Gruppe besucht, damit wir den Hygieneplan entsprechend aufstellen können.

Neben dem Präsenzunterricht wird an den Schultagen auch weiterhin die Notbetreuung angeboten.

Viele Grüße
Bernd Belecke

Schulleiter

 

Noch ein Hinweis zu einer Frage, die uns erreichte:

Wie werden vorerkrankte Schülerinnen und Schüler und Angehörige mit Vorerkrankungen in häuslicher Gemeinschaft nach Wiederaufnahme des Schulbetriebs vor Corona geschützt?

Informationen dazu sind im Bildungsportal zusammengefasst: https://www.schulministerium.nrw.de/docs/Recht/Schulgesundheitsrecht/Infektionsschutz/300-Coronavirus/index.html