„Very British!“

Veröffentlicht am 14. Februar 2020

hieß es im Englisch Grundkurs der Q1 bei Frau Budde-Mäkinen. Anlässlich des Brexits zum 31. Januar 2020 fand man sich in der Mensa des Europa-Gymnasiums Warstein ein, um bei einer guten Tasse Tee den Austritt Großbritanniens aus der Europäischen Union zu diskutieren.

Bevor man die Chancen und Risiken dieses Unterfangens erörterte, gab Stefan Budde einen Überblick über die umfangreiche Historie der Briten. Wie war es einem Inselvolk mit zersplitterten Kleinkönigreichen nach dem Rückzug der Römer möglich, zu einem weltumspannenden Empire aufzusteigen? Welche besondere Beziehung gab zu den Deutschen?

Die lebhafte Diskussion zeigte, dass das Vereinigte Königreich keinesfalls mit dem Verlassen der EU aus dem Blickfeld der Schülerinnen und Schüler geraten wird. Zu stark ist nicht nur die sprachliche Verwandtschaft mit ihnen …

Last but not least: Die schönste Teetasse (grünes Porzellan mit Goldrand) brachte übrigens Frederik Freisen mit, dicht gefolgt von Philipp Radüge…Farewell mit Stil also!