„Verrückt? Na und!“ Seelisch fit in der Schule – Ein Projekttag zur seelischen Gesundheit

Veröffentlicht am 12. Juni 2019

Ein gutes Schulklima ist der wichtigste Gesundheitsfaktor für alle „Bewohnerinnen und Bewohner“ der kleinen Welt Schule. Gute Stimmung in der Schule, so schätzen es viele Kinder und Jugendliche ein, kann eine ganze Menge Schwierigkeiten vermindert.

Dies wurde u.a. in dem sozialen Kompetenztraining in den Klassen bestätigt. Deshalb haben die Schulleitung und die Beratungslehrer sich in Kooperation mit dem Kreisgesundheitsamt Soest zur Durchführung je eines Projekttages zur seelischen Gesundheit in den Klassen der Stufe 8 entschlossen. Die Projekttage für unsere Stufe 8 werden klassenweise am 1., 10. bzw. 11. Juli im Paulushaus in Zusammenarbeit mit pädagogisch ausgebildeten Expertenteams durchgeführt und begleitet.

Die Projektkonzeption basiert auf der Initiative des Vereins „Irrsinnig Menschlich e.V.“ in Leipzig und wird bereits seit 15 Jahren viele Male durchgeführt und weiterentwickelt. Nach diesem Konzept werden Projekttage mittlerweile an Schulen in 70 Städten und Regionen in Deutschland mit großem Erfolg durchgeführt.

Der Projekttag
– richtet sich an Schülerinnen und Schüler der Stufe 8 und ihre Lehrer;
– geht von den Lebenserfahrungen der Schülerinnen und Schüler aus;
– dauert einen Schultag (1.-6. Stunde) und wird im Klassenverband durchgeführt;
– ist einfach aufgebaut und kann nach Bedarf fortgeführt werden (z.B. Elternabende, Pädagogische Tage, individuelle Beratung etc.).

Die Schülerinnen und Schüler
– setzen sich mit ihren Erfahrungen und Vorstellungen zum Thema seelische Gesundheit auseinander;
– beschäftigen sich mit Glück und Krisen in ihrem Leben und
– erarbeiten sich und erfahren was sie tun können, um ihr Wohlbefinden in der Schule zu verbessern;
Ziel des Projekttages ist es, den Schülerinnen und Schülern Mut zu machen …
– den Blick für das eigene Leben zu schärfen;
– mehr Chancen für die eigene Gesundheit zu entdecken;
– Ängste und Vorbehalte wahrzunehmen, zu überprüfen und besser zu verstehen;
– voneinander zu lernen, aufeinander zu achten, füreinander da zu sein.

Das Konzept dieser Projekttage ist mehrfach ausgezeichnet und honoriert. Es wird unterstützt und gefördert vom Staatsministerium für Kultur des Freistaates Sachsen, vom Bundesministerium für Gesundheit, vom Forum Gesundheitsziele Deutschland und der Barmer GEK sowie der Deutschen Rentenversicherung Rheinland und der Unfallkasse NRW.

Weitere Informationen erhalten Sie auch unter
http://www.youtube.com/watch?v=HGomfQcTPSw    oder unter
http://www.irrsinnig-menschlich.de/startseite.html oder unter
http://verrückt-na-und.de