Sicherheitswarnung! E-Mail-Accounts gehackt

Veröffentlicht am 28. Januar 2021

Offenbar wurden einige unserer dienstlichen E-Mail-Accounts von Lehrerinnen und Lehrern gehackt und jetzt sind Mails im Umlauf, die nicht von denen verschickt wurden und möglicherweise Schäden hervorrufen können, wenn man die mitgesendete ZIP-Datei öffnet. Diese Mails sind in englischer Sprache verfasst. Betroffen sind bisher die Adressen von Frau Roderfeld, Frau Quint und Frau Wiethoff. Vom Öffnen dieser Mails geht keine Gefahr aus.

Die anhängende ZIP-Datei aber keinesfalls öffnen! Diese Mails gleich löschen und anschließend auch noch aus dem Papierkob entfernen!

Der Account von Frau Roderfeld wurde gelöscht, die anderen beiden wurde neu abgesichert, so dass sie ihre Mailadresse wieder sicher nutzen können.

Trotzdem können mit den bereits abgefischten Daten leider weitere solche verseuchten Mails verschickt werden, die aber leicht als solche erkennbar sind. Nach einem ähnlichen Vorfall vor einigen Monaten erledigte sich das glücklicherweise in ganz kurzer Zeit.

Diesen Beitrag teilen: