Schulschließung ab Montag, den 16. März 2020

Veröffentlicht am 13. März 2020

Liebe Eltern, liebe Schülerinnen und Schüler,

die Vorsorgebemühungen, um die Verbreitung des Corona-Virus zu verlangsamen, beeinflusst unser alltägliches Leben, und jetzt auch unseren Schulalltag. Wir sind sehr froh, dass es uns noch möglich war, das Projekt Mädchenwelten – Jungenwelten und die Wintersportwoche erfolgreich und ohne gesundheitliche Folgen zu erleben. Für die vielen anderen, noch vor Ostern geplanten Aktionen, kam jetzt leider Zug um Zug die Notwendigkeit der Absage. Das betraf die Klassenfahrt unserer 5er, die Berufsfelderkundung, den Girls- und Boys-Day, den Besuch der Austauschschüler/innen der Partnerschule in St. Pol, die Sprachreise in die USA  und das Chemie Projekt der Abiturienten mit den Drittklässlern. Was eben geht, werden wir nachholen!

Heute wurde nun mit Wirkung ab Montag seitens der Landesregierung die Schließung aller Schulen verfügt. Ab Montag findet bis zum Ende der Osterferien kein Unterricht mehr statt.

Wir hätten gerne mit Euch Schülerinnen und Schülern die Konsequenzen aus dieser Verfügung noch besprochen. Sie wurde allerdings erst um 13.33 Uhr in Düsseldorf abgeschickt, als die meisten schon auf dem Heimweg waren.

Zu einigen Details der Regelungen zitiere ich einmal aus der Mail des Staatssekretärs Richter, die als Anlage auch beifüget ist.

Es gibt zur Schulschließung zum einen eine Übergangsregelung für Montag und Dienstag:

Damit die Eltern Gelegenheit haben, sich auf diese Situation einzustellen, können sie bis einschließlich Dienstag (17.03.) aus eigener Entscheidung ihre Kinder zur Schule schicken. Die Schulen stellen an diesen beiden Tagen während der üblichen Unterrichtszeit eine Betreuung sicher. Die Einzelheiten regelt die Schulleitung.

Die Betreuung ist sichergestellt. Schüler/innen können wie üblich um 7.40 Uhr zur Schule kommen. Regulär würde die Betreuung um 13 Uhr enden. Schüler/innen des 13plus-Projektes können allerdings auch darüberhinaus bis 15.30 Uhr betreut werden. Die Schüler/innen treffen sich morgens vor dem Sekretariat.

Im Moment gehen wir davon aus, dass die Schulbusse an diesen beiden Tagen planmäßig fahren.

Auch ein Not-Betreuungsangebot bis zu den Osterferien ist möglich:

Die Einstellung des Schulbetriebes darf nicht dazu führen, dass Eltern, die in unverzichtbaren Funktionsbereichen – insbesondere im Gesundheitswesen – arbeiten, wegen der Betreuung ihrer Kinder im Dienst ausfallen. Deshalb muss in den Schulen während der gesamten Zeit des Unterrichtsausfalls ein entsprechendes Betreuungsangebot vorbereitet werden. Hiervon werden insbesondere die Kinder in den Klassen 1 bis 6 erfasst.

Ein solches Betreuungsangebot würden wir bei Bedarf planen und realisieren. Dafür brauchen wir allerdings konkrete Bedarfsanmeldungen seitens der Eltern bis Montagmittag. Diese Informationen können Sie uns per Mail (info@gymnasium-warstein.de) oder per Telefon (02902 8730) zukommen lassen.

Besonders betroffen von der vorzeitigen Schulschließung sind unsere angehenden Abiturientinnen und Abiturienten:

Die für Mittwoch geplante Vorabiklausur wird nach Ostern nachgeholt. Das hätten wir uns auch anders gewünscht, ist aber landeseinheitlich ausdrücklich so geregelt.

An dem weiteren Abitur-Terminplan wird seitens des Schulministeriums festgehalten. Sollten die Schulen auch über die Osterferien hinaus geschlossen bleiben, könnten je nach Lage die Abiturprüfungen trotzdem stattfinden. Diesbezüglich muss man aber wohl die weiteren Entwicklungen abwarten.

Lernen zu Hause

Im Übrigen wird empfohlen, die Schülerinnen und Schüler in der Zeit bis zum Beginn der Osterferien zum Lernen zu Hause anzuhalten (Lektüre, Aufgabensätze, Referate etc.). Hierzu sollten in der Schule vorhandene technische Infrastrukturen genutzt werden.

Am Montag werden die Lehrer/innen und Lehrer dazu Absprachen treffen. Zur Übermittlung von Aufgabenstellungen werden wir Mails an die Adressen der Eltern nutzen, wenn nicht andere Kanäle zur Kommunikation bereits zwischen Schülerinnen, Schülern und Unterrichtenden genutzt werden.

Mit diesen Informationen sind sicher lange nicht alle Fragen beantwortet. Das sieht das Ministerium genauso und hat bereits weitere  Detailregelungen angekündigt.

Wir halten Sie und Euch auf dem Laufenden und hoffen, dass wir diese gesundheitliche und gesellschaftliche Herausforderung alle gut überstehen!

Viele Grüße
Bernd Belecke
(Schulleiter)

Schulmail Webmail _ msb2003_1301 – Umgang mit dem Corona-Virus an Schulen (4. Mail)