Schnuppernachmittag zur Bläserklasse

Veröffentlicht am 12. Mai 2019

246 Musiker/innen in 15 Jahren

Im Schuljahr 2019/20 soll am Europa-Gymnasium Warstein bereits zum dreizehnten Mal eine Bläserklasse eingerichtet werden. Mehr als ein Drittel  aller 97 neu angemeldeten Sextaner hat Interesse daran bekundet, im Rahmen des regulären Musikunterrichts ein Blasinstrument (Querflöte, Klarinette, Saxophon, Trompete, Horn, Bariton, Schlagzeug) zu erlernen. Bei Schnuppernachmittag am kommenden Dienstag, dem 14.05.19 um 14.30 Uhr im Foyer des Gymnasiums haben nun alle interessierten Schüler/innen die Möglichkeit, sich über ihr Wunschinstrument und mögliche Alternativen zu informieren.

Dazu spielt die Bläserklasse 6 zunächst einige Stücke aus ihrem Repertoire, anschließend besteht die Möglichkeit, die Instrumente spielerisch auszuprobieren. Dazu stehen Bläserklassenleiter Arthur Feller, Trompetenlehrer Bernhard Kruse von der Musikschule Warstein und Dominik Koke von der Fa. musicworld aus Brilon mit Rat und Tat zur Verfügung.

Am Gymnasium Warstein wird die „Bläserklasse“ seit dem Schuljahr 2005/06 mit drei Wochenstunden in enger Zusammenarbeit mit qualifizierten Lehrkräften der Musikschule Warstein e.V. angeboten (Lena Schnurbus – Flöte, Andrea Gerhard – Saxophon, Andreas Hermanski – Klarinette, Bernhard Kruse – Trompete, Peter Göke – Schlagzeug und Arthur Feller – tiefes Blech und Gesamtleitung). Nach der zweijährigen Grundausbildung werden die Schüler/innen ggf. in einer einstündigen „Bläserklassen-AG“ in der Jahrgangsstufe 7 auf das Musizieren in einem Orchester vorbereitet; – viele führen ihr Hobby z.B. in den Jugendorchestern der verschiedenen Ortsteile weiter.

Eine weitere Besonderheit stellt am Gymnasium Warstein neben der engen Zusammenarbeit mit der Musikschule und den Vereinen das Finanzierungsmodell dar : durch die Unterstützung der Dr. Grafe – Stiftung, des Fördervereins und der Firma musicworld aus Brilon ist es möglich, mit 24 Monatsbeiträgen von z. Zt. 50,00€ nicht nur den Unterricht zu finanzieren, sondern auch sicherzustellen, dass den Teilnehmer/innen an dem Projekt nach zwei Jahren im Sommer 2021 „ihr“ Instrument gehört.

Seit 2005 haben in dreizehn Jahrgangsstufen insgesamt 246 Schüler/innen auf diese Art und Weise ein Instrument erlernt, mit der neuen Bläserklasse würde diese Zahl auf über 250 Schüler/innen steigen.