Knapp am Sieg vorbei

Veröffentlicht am 15. November 2018

Die Schüler der Wettkampfklasse III belegen bei den Kreismeisterschaften im Fußball Rang 2.

Die Jungen der Wettkampfklasse III vom Conradvon- Soest-Gymnasium sind die besten Fußballer im Kreis Soest. In der Endrunde der fünf Vorrundensieger im Soester Jahnstadtion setzte sich das Convos gegen vier Konkurrenten durch – und das unter schlechten Voraussetzungen.
Erst im entscheidenden Spiel traten die Soester Schüler aus den Jahrgängen 2005 bis 2007 komplett an. In ihrem letzten Turnierspiel ging es für die Soester gegen das Ostendorf-Gymnsium aus Lippstadt – und dabei um alles. Denn der Sieger dieser Partie würde Kreismeister sein. Beide Teams hatten im Vorfeld ein Spiel gewonnen und zweimal remis gespielt. Doch wer ein knappes Duell, quasi ein echtes Endspiel, erwartet hätte, der sah sich getäuscht: Mit 6:1 setzte sich das Convos durch. Ein Grund könnte gewesen sein, dass die Soester zuvor alle drei Spiele in Unterzahl bestritten hatten, nun erstmals komplett waren. Wegen anderer schulischer Verpflichtungen fehlten in den ersten Partien jeweils einige Spieler, so dass das Convos jeweils nur zu zehnt auf dem Großfeld angetreten war.
Der Start verlief etwas glücklich für die Soester, die ihr Auftaktspiel nur dank eines Last-Minute-Freistoßes von Lennart Koerdt gegen die Sälzer Sekundarschule Werl
gewonnen hatten. Es folgten zwei 1:1-Unentschieden gegen gegen das Gymnasium Antonianum und das Gymnasium Warstein, das am Ende den zweiten Platz belegte. Dritter wurde das Team aus Bökenförde vor der Sälzerschule aus Werl, die sich nach drei Niederlagen mit einem 2:1-Sieg im letzten Spiel gegen das Gymnasium Antonianum noch Platz vier sicherte.
Das Team des Convos vertritt den Kreis Soest am 9. April bei der Vorrunde der Bezirksmeisterschaft im Kreis Unna.
Geleitet wurden die Partien übrigens von drei Schiedsrichtern aus zwei Generationen. Während Bruno Hubrich (Alemania Bökenförde) und Theo Wieczorek (TV Kallenhardt) auf eine lange Schiri- Karriere zurückblicken, ist Torben Raßmus dagegen ein Jungspund. Den Unparteiischen von SW Suttrop brachte der Gymnasium Warstein, auf dem er die Oberstufe besucht, selbst mit. Alle drei leisteten dabei fraglos gute Arbeit.

 

Kreismeisterschaft der Schulen
WK III (2005-2007) Jungen

ConvoS – Sekundarschule Werl 1:0
Gymn. Warstein – Ostendorf-Gymnasium 0:0
Gymn. Antonianum – Convos 1:1
Sekundarschule Werl – Gymn. Warstein 0:1
Ostendorf-Gymnasium – Antonianum Geseke 0:0
Convos – Gymn. Warstein 1:1
Sekundarschule Werl – Ostendorf-Gymn. 0:2
Gymn. Warstein – Gymnasium Antonianum 0:0
Ostendorf-Gymnasium – Convos 1:6
Gymn. Antonianum – Sekundarschule Werl 1:2

1. Conrad-von-Soest Gymnsium 9:3 8
2. Gymnasium Warstein 2:1 6
3. Ostendorf-Gymnasium Lippstadt 3:6 5
4. Sälzer Sekundarschule Werl 2:4 3
5. Gymnasium Antonianum Geseke 1:3 5