Klasse 5b bedankt sich mit Collage beim Bürgermeister der Stadt Warstein

Veröffentlicht am 20. Mai 2020

Warstein, 19. Mai 2020. „Oh, ist das cool!“, freute sich Bürgermeister Thomas Schöne über ein Geschenk der Klasse 5b des Europa Gymnasiums Warstein: Die Kinder bedankten sich mit der Collage für eine „Rutsche“ Burger, die der Bürgermeister ihnen kurz vor dem Corona-Lockdown ausgegeben hatte, und tauften ihn dabei kurzerhand in „Burgermeister“ um. 

Mitte März war die Klasse 5b des Europa-Gymnasiums Warstein im Rahmen des Politikunterrichts im Rathaus zu Besuch. Die Kinder hatten so viele Fragen, dass die eingeplante Zeit kaum ausreichte. „Einem Jungen hatte ich zuvor mal versprochen, dass ich ihm einen Hamburger ausgebe, wenn wir uns das nächste Mal sehen. Doch dann habe ich einfach allen Schülerinnen und Schülern der Klasse 5b einen Burger spendiert“, erinnert sich der Bürgermeister.

Von dieser Aktion waren die Schülerinnen und Schüler so begeistert, dass sie sich mit einem Geschenk bedanken wollten. Und da kam Kunstlehrerin Ute Pluntke ins Spiel: „Jedes Kind hat sich in einem vorgegebenen Format selbst mit einem Burger in der Hand gemalt, sie haben ihre Bilder ausgeschnitten und dreidimensional – wegen des Abstandes – auf der Collage aufgeklebt.“

Das Bild wollte Ute Pluntke noch vor der Sommerpause überreichen, weil im nächsten Schuljahr „aus der 5b schon die 6b wird“. Auf ein persönliches Wiedersehen mit den Kindern musste der Bürgermeister aufgrund der Abstandsregeln verzichten. Trotzdem war Thomas Schöne die Begeisterung anzumerken: „Die Kinder sind so spontan und herzlich. Die Collage ist ihnen ganz toll gelungen!“ Auch Kunstlehrerin Ute Pluntke überreichte ein Bild, in dem sie die Übergabe-Szene zeichnerisch festgehalten hat.