Französische Freunde kommen zum Europa-Gymnasium

Veröffentlicht am 29. März 2019

Am heutigen Freitag werden 24 Schüler aus der französischen Stadt St-Pol-sur-Ternoise am Europa-Gymnasium Warstein erwartet, um eine Woche lang den Alltag ihrer deutschen Austauschschüler kennenzulernen und abwechslungsreiche Ausflüge zu unternehmen.

Bevor es für die französischen Schüler in der Woche zu spannenden Ausflügen wie etwa in den Allwetterzoo nach Münster, zu einer Führung durch das Stadion des BVB in Dortmund und natürlich in die hiesige Brauerei geht, verbringen sie das Wochenende bei ihren Gastfamilien. Doch über das erlebnisreiche Rahmenprogramm hinaus sollen die französischen Jugendlichen einen Einblick in den Familienalltag ihrer deutschen Gastgeber erhalten.

Auf die Eindrücke ihrer Austauschpartnerin ist Hanna Gosmann aus der Klasse 8a, die zum ersten Mal am Austausch teilnimmt, sehr gespannt. Sie selbst interessiert sich für die französische Kultur und fiebert dem Gegenbesuch in Nordfrankreich im Herbst bereits entgegen, weil sie das Leben in Frankreich und das Schulsystem dort selbst erleben möchte. Im Mittelpunkt der Austauschwochen stehe für sie jedoch die Sprache: „Ich habe mich aus Freude an der französischen Sprache dafür entschieden, eine Austauschschülerin aufzunehmen. Im Unterricht bearbeitet man vorgegebene Aufgaben und benutzt die Sprache in einer künstlichen Situation. Das Gespräch mit einem Franzosen ist dagegen echt und man muss selbst denken.“

Hanna, ihre 23 Mitschüler/innen der Klassen 8 bis 12 und die begleitenden Lehrer Barbara Marx und Andreas Burger bieten ihren Gästen aber nicht nur eine Unterkunft, sondern sind selbst Teil des Programms, wenn sie nach Oberhausen fahren, um das Gasometer zu besichtigen und eine schöne Zeit im Centro zu verbringen. Aber auch der gemeinsame Alltag wird nicht zu kurz kommen. So begleiten die französischen Schüler die deutschen Gleichaltrigen in den Unterricht, essen miteinander in der Schulmensa, kochen gemeinschaftlich und treiben zusammen binational Sport.

Über den Termin zur Heimreise nach St. Pol am 5.4. hinaus besteht für die französischen Schüler noch die Möglichkeit, länger im Sauerland zu bleiben, um am Festakt zu 55 Jahren Städtepartnerschaft teilzunehmen, der gemeinsam mit Gästen aller Partnerstädte der Stadt Warstein am Sa., den 6.4. im Forum des Europa-Gymnasiums stattfinden wird.

Foto: Symbol der Städtepartnerschaft Warstein – St. Pol

Text: Stefanie Koch