Ein Designsieg fürs Gymnasium, aber Schulhof-Konzert geht nach Geseke

Veröffentlicht am 13. Juni 2018

Am zweiten der drei Renntage errang das Team des Europa-Gymnasiums Warstein immerhin den Sieg für das beste Karosseriedesign

Am zweiten der drei Renntage errang das Team des Europa-Gymnasiums Warstein immerhin den Sieg für das beste Karosseriedesign

Bei den verschiedenen Rennwettbewerben mit ihren ferngesteuerten Fahrzeugen im Rahmen des kreisweiten Wettbewerbes „Gedankenblitz“, ein Projekt der Kreis-Wirtschaftsförderung, kam aber nicht mehr als ein Mittelfeldplatz für das Team heraus.

Trotzdem waren Felix Meinold, Sabrina Cornelius, Anna Lüttmann und Greta Lilje (v.l.) auch am Montagabend zum Finale in der Sporthalle des Lippe-Berufskollegs in Lippstadt wieder mit großem Eifer dabei und kreierten diesmal aus auseinandergeschnittenen Bierkisten ein Fußballfeld.

Nach einem Formel-1-Rennen sowie einer Stock-car-Challenge mussten die Fahrzeuge diesmal zum „Sumoringen für Modellfahrzeuge“ antreten und in drei Spielrunden die Konkurrenten vom Spielfeld befördern.

Gewonnen hat am Ende nach Punkten das Antonianum Geseke und erhält als Preis eine Schulhofparty mit Jonas Monar und Co. Dahinter folgten die Gesamtschule Lippstadt und das Ursulinengymnasium Werl. Zu den 21 Teilnehmern gehörte auch die Sekundarschule Warstein. ? Foto: Schwade

Aus: Soester Anzeiger vom 13.06.18.