Das Lernpatenprogramm – Hilfe für Klasse 5 bis 9

Veröffentlicht am 14. Mai 2020

Das Lernpatenprogramm – eine Möglichkeit der Unterstützung jüngerer Schülerinnen und Schüler beim Lernen zu Hause

Warum brauchen wir die Lernpatinnen und Lernpaten?

Die durch die Corona-Pandemie bedingte Schulschließung stellt den ganzen Schulbetrieb, vor allem aber Schülerinnen und Schüler, die es gewohnt sind, einen geordneten Schulalltag mit vielen Ansprechpartnern zu haben, vor große Herausforderungen. Die selbständige Erarbeitung der Lerninhalte, die Strukturierung der Arbeitswoche, Selbstdisziplin und Motivation können problematisch sein. Der Austausch mit Freunden und Lehrkräften fehlt.
Gleichzeitig ist es für Lehrkräfte, die viele Klassen und Kurse gleichzeitig unterrichten, digital nahezu unmöglich, besonders in Problemsituationen jeden Schüler und jede Schülerin individuell so zu begleiten, wie es im Regelbetrieb möglich ist.
Neben der schulischen Ausnahmesituation stehen in dieser Krisenzeit auch Eltern vor vielfältigen Herausforderungen und müssen nun auch verstärkt ihren Kindern bei den Schulaufgaben unterstützen.

Wobei helfen die Lernpatinnen und Lernpaten?

Das Lernpatenprogramm hat das Ziel Eltern, Schülerinnen und Schüler während dieser ungewöhnliche Zeit zu unterstützen. Die Aufgaben der älteren Schülerin / der älteren Schülerin, sind z.B.
–  gezielte Nachhilfe in einem spezifischen Fach,
–  allgemeine regelmäßige Hausaufgabenbetreuung,
–  Hilfe bei der Organisation der Wochenaufgaben,
–  Ansprechpartner in den verschiedensten Bereichen.
Der Kontakt erfolgt gemäß der infektionsbedingten Vorgaben zunächst auf Distanz, wobei die Kommunikationskanäle auch hier vielfältig sind und von den Lernduos selbst gewählt werden können. Die schul.cloud bietet hier eine gute Basis.

Wie bekomme ich einen Lernpaten?

Das Programm kann jedem Lernenden der Klassen 5 bis Klasse 9 helfen, der schulische Hilfe in dieser Krisenzeit und natürlich ggf. darüber hinaus benötigt und annehmen möchte.
Melden Sie sich bitte bei der Klassenleitung, die eine passenden Lernpatin /einen passenden Lernpaten vermittelt.

Wer kommt als Lernpatin oder Lernpate in Frage?

Melden kann sich jede Schülerin und jeder Schüler ab Klasse 8, der schulisch gut
zurechtkommt. Die Lernpatin / der Lernpate erklärt sich bereit, regelmäßig und
zuverlässig bei ihren Partnern bzw. Lernpartnerinnen zu melden und diese zu
unterstützen. Haben sie selbst eine Frage, melden sie sich bei der entsprechenden
Lehrkraft oder den Eltern des Kindes, um ein mögliches Problem möglichst schnell aus
dem Weg zu räumen. Gibt es Probleme zwischen den Lernduos, wird mit Hilfe der Eltern
und der Klassenleitung versucht, sie zu lösen. Gelingt dies nicht, wird der Vertrag (s.u.)
aufgelöst.

 

Was kostet das Lernpatenprogramm?

Als Orientierung dient das Hausaufgabenbetreuungskonzept des Europa-Gymnasiums
Warstein. Hier bekommen die Hausaufgabenbetreuer und – Betreuerinnen 5 Euro für 45
min.
Auch das Lernpatenprogramm bietet regelmäßige Hilfe und jede Woche sollten zwei
Einheiten zu je 45 Minuten erfolgen.
Die Lernpatin/der Lernpate führt Protokoll über die geleistete Arbeit, die Vergütung
wird individuell organisiert. Bitte beachten: Finanzielle Engpässe sollen bei der
Inanspruchnahme des Lernpatenprogramms nicht im Wege stehen! Bei Bedarf können sich
Eltern auch diesbezüglich bei der Klassenleitung melden. Es lässt sich sicherlich eine
Lösung finden!

 

Weitere Informationen unter Service – Download – Mittelstufe bzw. Unterstufe.