Camping, Koks und Hollywood

Veröffentlicht am 6. Juni 2019

Eine Insel voller verrückter Gestalten – Q1-Literaturkurs des Gymnasiums zeigt Komödie „Camping, Koks und Hollywood“

Die Literaturkurse des Europa-Gymnasiums haben in den vergangenen Jahren schon zahlreiche – oft bislang unentdeckte – schauspielerische
Talente hervorgebracht. So gab es auch bei der Premiere des aktuellen Stücks am Mittwochabend in der Aula des Gymnasiums wieder jede Menge herzhaftes Gelächter, der Q1-Kurs von Stefanie Koch brachte die Komödie „Camping, Koks und Hollywood“ von Bernd Spehling in bester Manier auf die Bühne.
Worum ging’s? Über die drei Verwaltungsmitarbeiter Evi (Kathrin Rüth), Thies (Jonas Risse) und Gisbert (Johannes Köhler) der Insel Halligström bricht über Nacht eine neue Welt herein. Dabei war ihr Beamtenleben in der „altfränkischen Verwaltung“ auf der vom Festland abgeschnittenen Insel bislang doch ziemlich „chillig“. So konnte sich Gisbert ausgiebig um die Pflege seiner Grünpflanzen kümmern, während Evi sich allmorgendlich ihren Fingernägeln widmet. Doch damit soll jetzt Schluss sein. Kaum ist die Verbindung zum Festland eingeweiht, wird die Insel von den verrücktesten Gestalten überrannt. Dieser neue Ansturm bedarf einer gründlichen Vorbereitung, vor allem in der Verwaltung,
sahen sich die Mitarbeiter bislang für eines garantiert nicht zuständig: Arbeit!
Die leicht neurotische Kurdirektorin Paula Potazius Engelhöfen (Johanna Schmitt), die ihr kleines Handicap „Hühnersyndrom“ vor allem in stressigen Situationen kaum verbergen kann, plant eine Umstrukturierung. Ihr stetiges ruckartiges Vorschieben des Kopfes ist nicht die
einzige Angewohnheit, die bei den Mitarbeitern für Lästereien sorgt. Vor allem die von ihr engagierte Unternehmensberaterin Zoe van Berghoven (Thea Nolte) „Power and Personality – A few steps to success“ treiben die lethargischen Beamten in den Wahnsinn.
Die Beraterin soll die bislang selbst bei den Inselbewohnern fragwürdige Einrichtung in ein modernes Management für Profit bringende Touristen verwandeln, denn die sind längst auf dem Vormarsch. Jetzt sind Einsatz und Kundenfreundlichkeit gefragt – was den drei Beamten so gar nicht gefällt, schließlich ging es früher auch ohne… Als erstes taucht der liebestolle Künstler Jaques de Leviere (Torsten Licht) auf, der seine Werke theatralisch auf dem Schreibtisch der Beamtin vorträgt.
Investor Markus Schröder (Tristan Freisen), der lediglich Stempel und Unterschrift für seinen Baugrundstückskauf benötigt, treiben die sturen Arbeitsverweigerer schlicht in den Wahnsinn.
Als besonders hartnäckig erweist sich die Camperfamilie Eggers (Florian Hetzel, Helena Nölleke, Maja Moritz), die nicht nur ihre Zelte vor
der Verwaltung aufschlägt, sondern auch noch einen Campingplatz auf der Insel einrichten will. Die hübsche Tochter bringt immerhin
Thies in Wallung, der ständig auf der Suche nach weiblichen Kontakten ist. Und sogar Evi muss zu außergewöhnlichen Mitteln greifen, schließlich scheint durch die Camper Gefahr in Verzug. Als dann die unter Einfluss von verbotenen Substanzen liebestolle
Hollywood-Diva Scarlett Fontano (Maren Hüsemann) auftaucht, ist es auch um Gisbert geschehen. Der ahnt allerdings noch nicht, dass ihn bald seine Vergangenheit einholen wird. Der von ihm oft beschriebene Kultur-Urlaub in Bottrop entpuppt sich als Doppelleben, als zwielichtige Gestalten (Julius Wulfert, Charlize Becker) aus dem Rotlicht-Milieu auftauchen und auf seine Kontakte hoffen bei der Eröffnung eines Bordells auf der Insel. Zu allem Überfluss lässt auch ein Film-Team auf der Suche nach „der“ Story für den Durchbruch in die 19 Uhr-Nachrichten nicht lange auf sich warten.
Überzeugend brachten die Schauspieler der Stufe 11 des Gymnasiums ihre Rollen auf die Forums-Bühne. Die Auswahl der Besetzung schien
mehr als gelungen. Vor allem der vom „drögen“ Beamten zu einem „etwas anderen Gisbert“ mutierende Johannes Köhler und seine Kollegen Evi und Thies versetzten die Zuschauer gekonnt in die „altfränkische“ Verwaltungsatmosphäre und sorgten für zahlreiche Lacher im begeisterten Publikum. Aber auch die teils sehr exzentrischen Rollen der neuen Inselbesucher mit Künstlern, Campern, Stars und Sternchen sowie das Management-Duo für eine erfolgsfokussierte, kundenorientierte Inselverwaltung agierten sehr überzeugend.
Das bestens unterhaltene Publikum dankte den jungen Schauspielern mit lang anhaltendem Applaus, den sich die Akteure auch wegen
der schweißtreibenden Temperaturen redlich verdient hatten.

Die Mitwirkenden
Die Besetzung: Johannes Köhler, Jonas Risse, Kathrin Rüth, Johanna Schmitt, Thea Nolte, Pia Menke, Philip Gieseler, Marvin Köster, Lukas Bittner, Paul-Moritz Enste, Torsten Licht, Julius Wulfert, Henning Hölting, Maja Moritz, Florian Hetzel, Felix Dröge, Tristan Freisen, Helena Nölleke, Louis Nolte, Laurenz Untiedt, Maren Hüsemann, Jenny Markworth, Charlize Becker.
Licht und Ton: Lukas Bittner,
Philip Gieseler
Souffleuse: Pia Ochel

Soester Anzeiger vom 07.06.19